NiNa.Az
Auflage Publikation Anzahl der gedruckten Exemplare einer Publikation Sprache Beobachten Bearbeiten Der Begriff Auflage bezeichnet im Verlagswesen die Gesamtzahl der nach einer bestimmten unveranderten Satzvorlage gedruckten Exemplare einer Publikation Bucher Zeitschriften oder Zeitungen etc 1 von der nach ihrem Abverkauf auch weitere erstellt und dann entsprechend fortlaufend mit Nummern wie z B 2 Auflage versehen werden konnen Inhaltsverzeichnis 1 Bucher 1 1 Erstauflage Erstausgabe 1 2 Auflagennummerierung 1 3 Auflagenhohe Kalkulation Deckungsauflage 1 4 Abgrenzung zu Print on Demand 2 Zeitungen und Zeitschriften 2 1 Gedruckte Auflage Druckauflage 2 2 Verkaufte Auflage 2 3 Verbreitete Auflage 2 4 Grossauflage 2 5 Auflagenkontrolle 2 6 Reichweite 3 Siehe auch 4 Literatur 5 Weblinks 6 EinzelnachweiseBucher BearbeitenErstauflage Erstausgabe Bearbeiten Wird ein Buchtitel zum allerersten Mal als Printmedium veroffentlicht spricht man von einer Erstausgabe 2 Die Erstauflage ist hingegen ganz allgemein die erste Auflage eines Druckwerkes 3 nicht nur die einer Erstausgabe So kann ein Werk von Goethe auch heute noch der Form und dem Inhalt nach der Erstausgabe entsprechend in einer Neuausgabe vorgelegt werden und damit erneut eine Erstauflage erfahren Auflagennummerierung Bearbeiten In der Regel wurde und wird erst ab der zweiten Auflage die jeweilige Auflage einer Ausgabe im Impressum angezeigt die einer Erstauflage jedoch nicht u a auch deshalb weil Folgeauflagen zwar generell moglich aber nicht mit Gewissheit vorhersehbar sind Erstauflagen konnen jedoch u a in einer Auflagenchronik nachtraglich Erwahnung finden 4 Gelegentlich werden Erstauflagen in der Erwartung von Folgeauflagen trotzdem als Erstauflage gekennzeichnet 5 Manchmal verbirgt sich die Auflagennummer und das Auflagenjahr hinter einer Zahlenreihe in folgender Form Beispiel 26 27 28 29 30 98 97 96 95 94 displaystyle 26 quad 27 quad 28 quad 29 quad 30 quad cdot quad 98 quad 97 quad 96 quad 95 quad 94 Der linke Teil beschreibt die Auflagennummern aufsteigend der rechte Teil die Auflagenjahre absteigend Gelesen wird von aussen nach innen 6 Fur obiges Beispiel bedeutet dies dass es sich bei dem Buch um die 26 Auflage von 1994 handelt Der Ursprung dieser Praxis liegt wahrscheinlich im Fotosatz Wenn der Verlag im Jahr 1995 die 27 Auflage drucken will mussen vom Druckfilm der Impressumseite nur die Zahlen ganz links und rechts abgekratzt werden anstatt fur ein aktualisiertes Impressum einen neuen Druckfilm anfertigen zu mussen Die Nummer einer Auflage wird ab der 2 Auflage bei jeder Neuauflage 7 fortgezahlt in der u a auch leichte Uberarbeitungen wie z B Korrekturen von Rechtschreibfehlern Aktualisierungen des Inhalts oder auch nur ein verandertes Cover moglich sind Wenn sich die Aufmachung oder der Inhalt einer Auflage von anderen Auflagen desselben Werkes jedoch grundlegender unterscheiden z B nach einer Umwandlung des Textes in Neue Rechtschreibung oder und wegen einer Erweiterung des Inhalts oder einer Erganzung mit Illustrationen spricht man von einer Neuausgabe die wiederum mit einer ersten Auflage startet Eine Ausnahme bei der Auflagennummerierung bilden unverandert verlassliche Nachdrucke einer Erstauflage wie sie z B fur als Schulbucher genutzte Lekturen ublich sind in denen am Rand eines Textes Zeilennummern zur Orientierung fur Lehrkrafte und Schuler angegeben sind Ein erster Nachdruck entspricht in diesem Fall einer zweiten Auflage Auflagenhohe Kalkulation Deckungsauflage Bearbeiten Die Auflagenhohe 8 bezieht sich auf die Zahl der produzierten Einheiten einer Auflage bezogen auf die Erstauflage wird deren Hohe als Startauflage 9 bezeichnet Ist die Auflage aus marktstrategischen Grunden z B unter bibliophilen Gesichtspunkten auf eine Auflage mit einer bestimmten Anzahl von Exemplaren begrenzt spricht man von einer limitierten Auflage oder auch einer Limited Edition 10 Als Kleinauflage oder Kleinstauflage galten in Druckereien bislang Auftrage von in der Regel nur 50 bis 200 Buchexemplaren u a fur Lyrikbande wenig bekannter Autoren ansonsten Auftrage von bis zu 500 Exemplaren Siehe hierzu im Vergleich auch den Abschnitt Abgrenzung zu Print on Demand Die durchschnittliche Auflage eines Romans betragt zum Beispiel Stand September 2004 bei Suhrkamp oder C H Beck etwa 4 000 Exemplare bei wissenschaftlichen Buchern 2 000 bis 3 000 Exemplare 11 Lyrikbande selbst bekannter Autoren bewegen sich zwischen 1000 und 2000 Exemplaren 11 Historisch wurde bei Auflagen dieser Grossenordnung in 1000er Schritten gezahlt So finden sich in Buchern des 19 und 20 Jahrhunderts Angaben wie 1 3 Tsd oder 1 bis 3 Tausend 12 Die Deckungsauflage ist die Anzahl der Exemplare eines Druckwerkes die verkauft werden muss um die Herstellungskosten einer Auflage zu decken 13 Die Kalkulation eines Verlages muss bzw kann hierbei neben absoluten Kosten wie z B fur das einmalige Einrichten der Satzvorlage eines Druckwerkes auch relative Kosten beachten wie z B die pro Exemplar sinkenden Kosten je hoher die Auflage eines Druckwerkes ist Die Grossenordnung einer Kalkulation fur das Werk eines bereits bekannten Autors kann sich dementsprechend sehr von der fur das eines noch unbekannten Autors unterscheiden Je nachdem wie schnell der Abverkauf einer Erstauflage erfolgt wird die Anzahl von Exemplaren fur Folgeauflagen kalkuliert Verzogert sich hingegen der Abverkauf einer Erstauflage oder einer Folgeauflage zu sehr wird deren Restbestand bzw die Restauflage 14 ggf verramscht Bei den meisten Verlagen mussen wenige auflagenstarke Erfolgsautoren wie z B bei Suhrkamp seinerzeit 2004 ein Carlos Ruiz Zafon die Verluste aus den Buchern von unter Absatzgesichtspunkten nicht so erfolgreichen Autoren kompensieren die Bestseller eines Verlages finanzieren somit das restliche Verlagsprogramm mit Quersubventionierung 11 Abgrenzung zu Print on Demand Bearbeiten Beim Print on Demand kann jedes Exemplar einzeln also in einer Auflage der Hohe 1 hergestellt werden Damit verliert der klassische Auflagenbegriff seine Bedeutung wie sich auch die Kalkulation fur Print on Demand Exemplare erheblich von der in festgelegter Auflagenhohe erscheinenden Druckwerke unterscheidet Im Print on Demand kann sich die Angabe von Auflagen auch schon auf kleinere Bearbeitungen bzw Anderungen nach dem Abverkauf nur weniger Exemplare eines Buchtitels beziehen insbesondere wenn der auf diesem Weg erstellende Autor von Selbstpublikationen an deren Erscheinungsbild wiederholt nachbessern musste Andererseits konnten so erstellte Exemplare der ersten Auflage eines Bestsellers auch bereits eine Million Mal abverkauft worden sein Die Angabe von Auflagen auf diese Weise erstellter Buchtitel sagt somit nichts uber deren Auflagenhohe aus Zeitungen und Zeitschriften BearbeitenIn diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen Statistik der digitalen Abos bzw e Papers Hilf der Wikipedia indem du sie recherchierst und einfugst Bei Zeitungen und Zeitschriften unterscheidet man vor allem zwischen der gedruckten Auflage der verkauften Auflage und der verbreiteten Auflage Die Lucke zwischen verkaufter Auflage und verbreiteter Auflage schliessen die Freistucke Unter Freistucken versteht man alle unentgeltlich verbreiteten Exemplare unter Ausschluss von Rest Archiv und Belegexemplaren 15 Ein Beispiel fur ein Freistuck ist eine kostenlose Ausgabe im Zuge eines Schnupper Abonnements Je hoher die Auflagenzahl ist desto niedriger sind die Fixkosten pro gedrucktem Exemplar Eine hohe Auflage ist fur die Anzeigenkunden automatisch interessanter da die Anzeige eine hohere Verbreitung erfahrt Gedruckte Auflage Druckauflage Bearbeiten Die Druckauflage ist die Stuckzahl der gedruckten Exemplare abzuglich der Makulatur Verkaufte Auflage Bearbeiten Innerhalb der verkauften Auflage unterscheidet man zwischen abonnierten Exemplaren EV Verkauf an den Einzelverkauf gelieferte Stucke abzuglich der Remittenden Lesezirkel Exemplare Bordexemplare und sonstigem Verkauf Alle verkauften Exemplare die weder den Verkaufen zur Weitergabe den abonnierten Stucken noch den Einzelverkaufen zuzurechnen sind werden dem Sonstigen Verkauf zugerechnet Es handelt sich um Exemplare die zu meist stark reduzierten Preisen verkauft werden weshalb die Sonstigen Verkaufe gemeinhin als Marketinginstrument gelten Die Verkaufsstellen Kioske Tankstellen etc schicken nicht verkaufte Exemplare der ausgelieferten Auflage als Remittenden an den Pressegrosshandel zuruck Je nach Periodizitat konnen die Grossisten sie neu verteilen bei monatlich oder vierteljahrlich erscheinenden Zeitschriften Die Remission kann als Ganzremission Titelseiten oder Titelkopfremission erfolgen Die verkaufte Auflage ist immer von der Stuckzahl her die kleinste der drei unterscheidbaren Auflagentypen Verbreitete Auflage Bearbeiten Die verbreitete Auflage umfasst neben den Verkaufen uber Einzelhandel und Abonnement auch alle kostenlos verteilten Exemplare Der Grund fur die kostenlose Verbreitung von Zeitungen und Zeitschriften ist in ihrem Erlosmodell zu sehen Sie finanzieren sich vielfach nur zum Teil uber den Verkauf des Titels die restlichen Erlose stammen aus dem Verkauf von Anzeigen Die kostenlose Verbreitung soll attraktive Zielgruppen fur die Werbung generieren Bei Kundenzeitschriften Mitgliederzeitschriften oder Anzeigenblattern gibt es ausschliesslich die Grosse der verbreiteten Auflage Grossauflage Bearbeiten Als Grossauflage wird die erhohte Auflage bezeichnet die in einem bestimmten geografischen Gebiet regelmassig zusatzlich und kostenlos zur abonnierten Auflage einer Zeitung verteilt wird 16 Auflagenkontrolle Bearbeiten Die Auflagenhohe von Zeitungen und Zeitschriften ermittelt in Deutschland die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbetragern IVW Sie ist eine neutrale Kontrolleinrichtung die vergleichbare Daten uber die Auflagezahlen Auflagenhohe bereitstellt Die Anzeigenblatter in Deutschland werden durch die ADA Auflagenkontrolle der Anzeigenblatter gepruft Dies ist eine vom Bundesverband Deutscher Anzeigenblatter BVDA getragene Institution arbeitet aber uber zwei namhafte Wirtschaftsprufungsgesellschaften vollig eigenstandig und unabhangig Vergleichbares leistet fur Osterreich die Osterreichische Auflagenkontrolle OAK und fur die Schweiz die AG fur Werbemedienforschung WEMF Kritiker greifen die Moglichkeiten an die Verkaufte Auflage zu manipulieren indem man Scheinverkaufe hinzurechnet etwa Gratis Exemplare oder Bordexemplare die zu gunstigsten Preisen an Fluggesellschaften gegeben werden 17 Reichweite Bearbeiten Der Begriff Auflage ist abzugrenzen von der Reichweite einer Publikation Diese gibt die Zahl der Personen an die Leser einer Ausgabe LpA Leser pro Ausgabe eines Titels oder einer Titelkombination sind Der Bezug ist dabei auf das Erscheinungsintervall also ein Tag bei taglichen Medien eine Woche bei wochentlich erscheinenden und ein Monat bei monatlich erscheinenden Medien Umfragen ermitteln diese Daten Die Reichweite unterscheidet sich von der Auflage da ein Exemplar ublicherweise von mehreren Personen gelesen wird Eine Faustformel fur das Verhaltnis zwischen Auflage und Reichweite existiert nicht Naheres im Artikel Reichweite Medien Siehe auch BearbeitenBuchhandel Pressevertrieb Liste der auflagenstarksten ZeitungenLiteratur BearbeitenHubert Blana Tobias Ott Hrsg Die Herstellung 5 aktualisierte Auflage Saur Munchen 2009 ISBN 978 3 598 11597 4 Reinhard Mundhenke Marita Teuber Der Verlagskaufmann Berufsfachkunde fur Kaufleute in Zeitungs Zeitschriften und Buchverlagen 9 aktualisierte Auflage Societats Verlag Frankfurt am Main 2002 ISBN 3 7973 0792 6 Elisabeth Noelle Neumann Winfried Schulz Jurgen Wilke Hrsg Fischer Lexikon Publizistik Massenkommunikation 5 vollstandig uberarbeitete und erganzte Auflage Fischer Taschenbuch Frankfurt am Main 2009 ISBN 978 3 596 18192 6 Weblinks Bearbeiten Wiktionary Auflage Bedeutungserklarungen Wortherkunft Synonyme Ubersetzungen Die Reichweite LpA MACH 2000 Lpa im Info pool Nicht mehr online verfugbar In WEMF S REMP Website WEMF AG fur Werbemedienforschung franzosisch REMP April 2000 archiviert vom Original am 5 April 2001 abgerufen am 29 April 2014 Reichweite Definition der WEMF zwischen September 2000 und September 2013 in Studien der WEMF zum Medienkonsum in Liechtenstein und der Schweiz genutzt Abkurzung MACH 2 Einzelnachweise Bearbeiten Duden Auflage online unter duden de Duden Erstausgabe online unter duden de Duden Erstauflage online unter duden de Eine Auflagenchronik findet sich beispielsweise beim Pschyrembel in den Auflagen 255 bis 261 sowie in der 16 Auflage vom Worterbuch der Medizin von Maxim Zetkin und Herbert Schaldach Beispiel Peter Reuter Springer Klinisches Worterbuch 2007 2008 1 Auflage Springer Heidelberg 2007 ISBN 978 3 540 34601 2 2044 Seiten Folgeauflagen sind bislang nicht erschienen https wimbauer wordpress com 2009 07 27 faq im antiquariat das ist keine ea Duden Neuauflage online unter duden de Duden Auflagenhohe online unter duden de Duden Startauflage online unter duden de Franz Rudolf Esch Limited Edition Definition in Gabler Wirtschaftslexikon online unter wirtschaftslexikon gabler de a b c Ulrich Greiner Sind tausend Leser viel Allerlei Auflagenzahlen Artikel in Die Zeit 41 2004 vom 30 September 2004 online unter zeit de Siehe dazu z B Angaben des Anhangs auf S 181 in Ulf Diederichs Eugen Diederichs und sein Verlag Bibliographie und Buchgeschichte 1896 bis 1931 Wallstein Verlag Gottingen 2014 ISBN 978 3 8353 1463 4 Online Teilansicht Duden Deckungsauflage online unter duden de Duden Restauflage online unter duden de IVW Richtlinien fur Zeitschriftenstatistiken PDF 30 kB Definition der Pressetypen In Richtlinien zur Inseratestatistik der Schweizer Presse VSW Website der AG fur Werbemedienforschung WEMF Andreas Bull Die Auflagenluge In taz Hausblog 21 Januar 2010 Archiviert vom Original am 23 Januar 2010 Die uberregionalen Qualitatszeitungen reagieren mit verstarkter Auflagenmanipulation auf die bedrohlichen Verluste Normdaten Sachbegriff GND 4498328 1 OGND AKS Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Auflage Publikation amp oldid 210458462, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns