NiNa.Az
Brigitte Zypries deutsche Politikerin Sprache Beobachten Bearbeiten Brigitte Zypries 16 November 1953 in Kassel ist eine deutsche Politikerin SPD Sie war von 2002 bis 2009 Bundesministerin der Justiz in den Kabinetten Schroder II sowie Merkel I sowie von 2017 bis 2018 Bundesministerin fur Wirtschaft und Energie im Kabinett Merkel III Brigitte Zypries 2014 Zypries gehorte von 2005 bis 2017 dem Deutschen Bundestag an Von 2013 bis 2017 war sie Parlamentarische Staatssekretarin im Bundeswirtschaftsministerium mit Zustandigkeit fur die Bereiche IT Luft und Raumfahrt unter ihrem Amtsvorganger Sigmar Gabriel SPD und ab Januar 2014 Koordinatorin der Bundesregierung fur Luft und Raumfahrt 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 2 1 Offentliche Amter 2 2 Abgeordnetentatigkeit 3 Politische Positionen 3 1 Familienrecht 3 2 Strafrecht 3 3 Urheber und Patentrecht 3 4 Antidiskriminierung 3 5 Elektronische Verwaltung 3 6 Deutsches Recht international 3 7 Patientenrechte 3 8 Burgerrechte Innere Sicherheit und Datenschutz 3 9 Internetsperren 4 Kabinette 5 Auszeichnungen 6 Veroffentlichungen 7 Weblinks 8 EinzelnachweiseLeben BearbeitenZypries Vater besass in Kassel eine Drogerie spater mehrere Fotoladen mit insgesamt 50 Mitarbeitern 2 Brigitte Zypries besuchte die Elisabeth Knipping Schule in Kassel und absolvierte das Abitur studierte dann ab 1972 Rechtswissenschaft an der Justus Liebig Universitat Giessen und beendete ihr Studium 1978 mit der Ersten Juristischen Staatsprufung Wahrend ihrer Studienzeit war sie Mitglied der Juso Hochschulgruppe und wirkte fur diese als Referentin im AStA ausserdem lernte Zypries an der Universitat Giessen ihren spateren Kabinettskollegen Frank Walter Steinmeier kennen 1980 folgte das zweite juristische Staatsexamen Wahrend ihrer Studienzeit gehorte sie gemeinsam mit Frank Walter Steinmeier zur Redaktion der linken Quartalszeitschrift Demokratie und Recht DuR des DKP nahen Pahl Rugenstein Verlags 3 Von 1980 bis 1984 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitat Giessen und arbeitete danach bis 1988 als Referentin in der Hessischen Staatskanzlei unter Ministerprasident Holger Borner 1988 wurde sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ersten Senat an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe abgeordnet 1991 wechselte Zypries in die Niedersachsische Staatskanzlei als Referatsleiterin fur Verfassungsrecht sie wurde dort 1997 zur Abteilungsleiterin befordert Seit 2019 ist Brigitte Zypries Herausgeberin und Kolumnistin des DUB Unternehmer Magazins 4 Ebenfalls seit 2019 ist sie Ombudsfrau des Bundesverbands Deutscher Inkasso Unternehmen BDIU 5 Sie ist Mitglied im Kuratorium der Deutschen Nationalstiftung Brigitte Zypries ist ledig und kinderlos Politik Bearbeiten1991 trat Brigitte Zypries in die SPD ein Am 23 Juni 2012 wurde sie zur Vorsitzenden des SPD Unterbezirks Darmstadt gewahlt 6 Am 28 Juni 2014 wurde sie wiedergewahlt 7 Offentliche Amter Bearbeiten Von 1997 bis 1998 war sie Staatssekretarin im Ministerium fur Frauen Arbeit und Soziales des Landes Niedersachsen Nach dem Wechsel der Bundesregierung 1998 wurde sie Staatssekretarin im Bundesministerium des Innern In dieser Zeit war sie schwerpunktmassig u a mit den Tarifverhandlungen im Offentlichen Dienst mit der Vorbereitung beamtenrechtlicher Gesetze der Hilfe in den Herkunftslandern fur Russland Deutsche und dem Leistungssport in Deutschland befasst Ab September 1999 war Zypries Vorsitzende im Staatssekretarsausschuss zur Steuerung des Programms der Bundesregierung Moderner Staat moderne Verwaltung Im Sommer 2002 bestritt sie im Zuge der Kontroverse um die Verleihung des Poldi Awards an das von mehreren Verfassungsschutzamtern als linksextremistisch eingestufte Internet Netzwerk Indymedia bei welcher sie Jury Mitglied gewesen war fur Indymedia gestimmt zu haben 8 Nach der Bundestagswahl 2002 wurde sie am 22 Oktober 2002 Bundesministerin der Justiz in der von Gerhard Schroder gefuhrten Bundesregierung In diesem Amt gehorte sie auch der vom 22 November 2005 bis zum 27 Oktober 2009 von Angela Merkel geleiteten Bundesregierung einer Grossen Koalition an Vom 17 Dezember 2013 bis zum 26 Januar 2017 war sie Parlamentarische Staatssekretarin beim Bundesminister fur Wirtschaft und Energie Sie war fur die Bereiche IT Luft und Raumfahrt zustandig Vom 27 Januar 2017 bis zum 14 Marz 2018 war sie nach dem Wechsel von Sigmar Gabriel ins Aussenministerium die Bundesministerin fur Wirtschaft und Energie im Kabinett Merkel III 9 10 Abgeordnetentatigkeit Bearbeiten Von 2005 bis 2017 war Brigitte Zypries Mitglied des Deutschen Bundestages Sie war als direkt gewahlte Abgeordnete des Wahlkreises 186 Darmstadt in den Bundestag eingezogen Bei der Bundestagswahl 2005 erreichte sie hier 44 8 Prozent der Erststimmen Bei der Bundestagswahl 2009 konnte sie ihr Direktmandat knapp mit 35 0 Prozent verteidigen Bei der Bundestagswahl vom 22 September 2013 erreichte sie mit 37 3 Prozent der Erststimmen ein wieder etwas besseres Ergebnis gegenuber den Herausforderern und damit erneut das Direktmandat Von 2009 bis 2013 amtierte sie als Justiziarin der SPD Fraktion Im 17 Deutschen Bundestag war Zypries eines von zwolf Mitgliedern des Wahlausschusses der damals die Halfte der Richter des Bundesverfassungsgerichts direkt bestimmte 11 Anfang Juni 2016 teilte sie in einem Brief an die Parteifreunde mit dass sie nicht mehr zur Bundestagswahl 2017 antreten werde Politische Positionen BearbeitenFamilienrecht Bearbeiten Das Bundesverfassungsgericht bestatigte 2007 Zypries Position dass heimliche Vaterschaftstests einen schwerwiegenden Verstoss gegen das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Betroffenen darstellen Zypries legte daher das Gesetz zur Klarung der Vaterschaft unabhangig vom Anfechtungsverfahren vor das am 1 April 2008 in Kraft trat Es ermoglicht eine legale Klarung der Vaterschaft ohne dass sich mogliche Vater durch die Anfechtung der Vaterschaft von ihrem moglichen Kind lossagen mussen In einem Beitrag fur die Zeitschrift fur Rechtspolitik stellte sie einen Gesetzentwurf ihres Ministeriums vor nach dem die Auslanderbehorden gegen die Vaterschaftsanerkennung eines Deutschen vorgehen konnen sollten wenn dieser das Kind einer unverheirateten Auslanderin anerkennt Zypries begrundete den Gesetzentwurf damit dass solche Anerkennungen haufig nur dazu dienen sollten einer ausreisepflichtigen auslandischen Mutter einen Aufenthaltstitel zu verschaffen 12 Ende 2007 legte Zypries den Entwurf fur das Gesetz zur Anderung des Unterhaltsrechts vor das am 1 Januar 2008 in Kraft trat und das den Vorrang des Kindeswohls und die nacheheliche Eigenverantwortung neu regelte Die Anderungen durch das Gesetz kommentierte sie unter anderem mit der Feststellung Einmal Zahnarztgattin immer Zahnarztgattin das gilt nicht mehr 13 Nach einer Umfrage der Bertelsmann Stiftung wird die Reform uberwiegend positiv beurteilt 14 Strafrecht Bearbeiten Stalking das wiederholte Verfolgen und Belastigen einer Person wurde wahrend Zypries Amtszeit als Straftatbestand der Nachstellung 238 StGB in das Strafgesetzbuch eingefuhrt und trat am 31 Marz 2007 in Kraft Der Versuch fur Kindesmissbrauch eine Anzeigepflicht nach 138 des Strafgesetzbuches StGB zu verankern scheiterte 2003 am Widerstand der Kinderschutzzentren und von Bundnis 90 Die Grunen 15 Urheber und Patentrecht Bearbeiten 2008 setzte Zypries eine gesetzliche Begrenzung der Anwaltskosten bei einer Abmahnung wegen geringfugiger Urheberrechtsverletzungen im Internet durch Zuvor hatten Falle fur Schlagzeilen gesorgt in denen Teenager die auf ihren Websites urheberrechtlich geschutzte Fotos platziert hatten Abmahnungen und Anwaltsrechnungen in vierstelliger Hohe erhalten hatten Seit 2008 sind diese Abmahnkosten auf hochstens hundert Euro begrenzt In der Europaischen Union setzte sich Brigitte Zypries fur den umstrittenen Vorschlag des EU Rates zur mittlerweile gescheiterten Richtlinie fur computerimplementierte Erfindungen ein Kritiker warfen der Ministerin vor dass sie sich damit offen gegen einen einstimmigen Beschluss des Bundestags wandte der die Bundesregierung zur Unterstutzung der Linie des EU Parlaments aufforderte 16 Antidiskriminierung Bearbeiten Zypries engagiert sich insbesondere gegen Diskriminierungen von Schwulen und Lesben und setzt sich fur die weitere rechtliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften und Ehen ein Sie unterstutzt eine als artikeldrei bekannte Initiative des LSVD die sich einer Erganzung des dritten Artikels des Grundgesetzes verschrieben hat 17 In ihre Amtszeit fallt die Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes AGG Elektronische Verwaltung Bearbeiten Die Ministerin erreichte die Freischaltung des Zugangs auf das gesamte aktuelle Bundesrecht im Internet und sorgte mit dem Justizkommunikationsgesetz fur einen weiteren Ausbau des elektronischen Rechtsverkehrs E Justice der allerdings noch nicht bei allen Gerichten flachendeckend genutzt wird Deutsches Recht international Bearbeiten 2008 hat Zypries ein Bundnis fur das deutsche Recht mit den grossen Justizorganisationen geschlossen Es soll sich fur eine internationale Verbreitung des Rechtsstaats und deutscher Rechtsideen engagieren 18 Patientenrechte Bearbeiten Wahrend ihrer Amtszeit wurde erstmals in Deutschland das Rechtsinstitut der Patientenverfugung im Burgerlichen Gesetzbuch gesetzlich geregelt Eine Patientenverfugung ist eine schriftliche Vorausverfugung einer Person fur den Fall dass sie ihren Willen nicht mehr wirksam erklaren kann Mit dem so genannten Patientenverfugungsgesetz wurde fur alle Beteiligten mehr Rechtssicherheit im Hinblick auf die Ablehnung lebensverlangernder oder erhaltender Massnahmen im Vorfeld des Sterbens Behandlungsverzicht geschaffen Am 18 Juni 2009 beschloss der Bundestag nach intensiver gesellschaftlicher und parlamentarischer Diskussion den von Zypries inspirierten und von ihrem Fraktionskollegen Joachim Stunker eingebrachten Gesetzentwurf der am 1 September 2009 in Kraft trat Burgerrechte Innere Sicherheit und Datenschutz Bearbeiten 2004 wurde ihr der Negativpreis Big Brother Award verliehen weil sie nach Meinung der Jury den Richterspruch zum Anlass hatte nehmen sollen auf den Grossen Lauschangriff ganz zu verzichten 19 Im Kabinett Merkel I geriet Zypries mehrfach in Konflikt mit Innenminister Wolfgang Schauble So lehnte Zypries einen Einsatz der Bundeswehr im Innern zur Terrorbekampfung oder die Aufweichung des Folterverbots ab 20 Die Befugnis fur das Bundeskriminalamt Online Durchsuchungen durchzufuhren blockierte Zypries so lange bis das Bundesverfassungsgericht 2008 daruber geurteilt hatte Zypries strebte eine Balance von Burgerrechten und Sicherheit an gleichwohl setzte sie sich fur die Nutzung neuer Techniken zur Kriminalitatsbekampfung ein zum Beispiel fur die Verwendung von Telekommunikationsdaten mit deren Hilfe die Urheber der Terroranschlage am 11 Marz 2004 in Madrid rasch ermittelt werden konnten Die vorsorgliche Speicherung dieser Verbindungsdaten war allerdings weiter umstritten Im Oktober 2007 wurde Brigitte Zypries zum zweiten Mal der Big Brother Award verliehen Sie wurde in der Kategorie Kommunikation ausgezeichnet fur ihren Gesetzentwurf mit dem in Deutschland die Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikations Verbindungsdaten eingefuhrt werden soll 21 In einem Interview im Deutschlandfunk im November 2007 ausserte Brigitte Zypries in der Debatte um zunehmende Uberwachung Aber das Recht auf informationelle Selbstbestimmung heisst ja nur dass Burger daruber informiert werden mussen wer was von ihnen speichert 22 Blogger wie Markus Beckedahl und Udo Vetter zeigten sich verwundert uber diese Aussage Zypries 23 24 Internetsperren Bearbeiten 2009 unterstutzte Zypries mit dem Zugangserschwerungsgesetz das nie zur Anwendung kam die Initiative von Familienministerin Ursula von der Leyen Internetseiten zur Bekampfung der Kinderpornografie zu sperren Im Juli 2009 erklarte Zypries in einem Interview die Sperren wurden keineswegs der Zensur dienen vielmehr gehe es darum strafbare Inhalte aus dem Netz zu entfernen 25 Weiterhin erklarte sie dass ohne Gesetz die von Frau von der Leyen mit den Providern geschlossenen Vertrage zur Anwendung gekommen waren mit viel weniger rechtsstaatlichen Sicherungen fur die Internet User Sie begrundete ihre Befurwortung von Netzsperren wie folgt Es gibt eine Gruppe von Internet Usern die glaubt Im Netz darf man alles das Internet ist ein Ort unbegrenzter Freiheit jede Regel verletzt unsere Identitat Das ist falsch Meine Freiheit mein Recht endet auch im Netz dort wo sie die Freiheit und das Recht von anderen verletzt Grundrechten wie der Meinungsfreiheit sind im Internet genauso Grenzen gesetzt wie in der realen Welt Es gibt kein Recht des Starkeren oder technisch Versierteren Was offline verboten ist ist auch online verboten Das ist keine Zensur sondern eine simple Erkenntnis die auch juristischen Laien verstandlich sein sollte 25 Zur Position der Piratenpartei erklarte Zypries 2009 diese verleihe nur einem Lebensgefuhl Ausdruck und diskutiere auf einer irrationalen Ebene 26 Kabinette BearbeitenKabinett Schroder II Kabinett Merkel I Kabinett Merkel IIIAuszeichnungen BearbeitenRosa Courage Preis 2007 Schwul lesbisches Stadtfest Osnabruck Zivilcouragepreis 2009 Christopher Street Day Berlin Internet Politikerin des Jahres 2009 eco Verband der Internetwirtschaft Wilhelm Leuschner Medaille 2017Veroffentlichungen BearbeitenMarkenbildung in der Politik In Axel Balzer Marvin Geilich Shamim Rafat Hg Politik als Marke Politikvermittlung zwischen Kommunikation und Inszenierung Munster 2005 Legt Eure Gehalter endlich offen In Cicero Magazin fur politische Kultur 25 Juni 2004 Ringier Publishing GmbH Berlin 2004 S 92 Mehr Rechtssicherheit im Umgang mit Patientenverfugungen In Recht und Politik 2005 Vierteljahreszeitschrift BWV Berliner Wissenschafts Verlag GmbH Munster 2005 Wir sind nicht im Burgerkrieg Einsatz der Bundeswehr im Innern In Frankfurter Rundschau 16 Februar 2006 Druck und Verlagshaus Frankfurt am Main 2006 Die Freiheit ist kein Risiko Burgerrechte und Innere Sicherheit In Frankfurter Rundschau 28 Juli 2007 Druck und Verlagshaus Frankfurt am Main 2007 Das Kleid unserer Freiheit 1968 fand nicht nur auf der Strasse statt sondern auch im Gesetzblatt Das Jahr bleibt eine Chiffre gegen staatliche Bevormundung In Frankfurter Allgemeine Zeitung 21 Mai 2008 Ein Rechtssystem mit Qualitatssiegel In Frankfurter Allgemeine Zeitung 27 Oktober 2008 90 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland Geschichte Bilanz Perspektive In Neue Juristische Wochenschrift Nummer 47 2008 S 3400 3403 Hrsg Darmstadt Wo es am schonsten ist 66 Lieblingsplatze B amp S Siebenhaar Verlag Berlin 2008 ISBN 978 3 936962 52 9 Hrsg Die Renaissance der Rechtspolitik Zehn Jahre Politik fur den Sozialen Rechtsstaat Verlag C H Beck Munchen 2008 ISBN 978 3 406 58275 2 Hrsg Verfassung der Zukunft Ein Lesebuch zu 60 Jahren Grundgesetz Vorwarts Buchverlag Berlin 2009 ISBN 978 3 86602 995 8 Weblinks Bearbeiten Commons Brigitte Zypries Sammlung von Bildern Wikiquote Brigitte Zypries Zitate Literatur von und uber Brigitte Zypries im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Website von Brigitte Zypries Biographie beim Deutschen Bundestag Brigitte Zypries auf abgeordnetenwatch deEinzelnachweise Bearbeiten Archivlink Memento vom 5 Marz 2017 im Internet Archive Elisabeth Niejahr Petra Pinzler Jens Tonnesmann Brigitte muss es richten In Die Zeit 16 Februar 2017 Gunter Platzdasch Steinmeiers Jugend Was nicht zusammengehort FAZ NET 25 September 2008 Zypries Herausgeberin von DUB Unternehmer Magazin auf dub de abgerufen am 26 April 2019 Inkassounternehmen wahlen Brigitte Zypries einstimmig zur Ombudsfrau BDIU Bundesverband Deutscher Inkasso Unternehmen e V Abgerufen am 28 Oktober 2019 Brigitte Zypries fuhrt kunftig die SPD Memento vom 28 Oktober 2014 im Internet Archive echo online de 23 Juni 2012 Darmstadter SPD rustet sich fur 2016 Zypries wiedergewahlt Memento vom 28 Oktober 2014 im Internet Archive echo online de 29 Juni 2014 Guido Heinen Konsequenzen aus Internet Affare Welt Online 19 September 2002 Die Frau fur den Freihandel FAZ net Urkundenubergabe im Schloss Bellevue Mitglieder des Wahlausschusses bundestag de archiviert vom Original am 19 Oktober 2013 abgerufen am 12 Mai 2013 Zeitschrift fur Rechtspolitik Heft 1 2007 S 1 ff Harmonie Tralala mit adeligem Scheidungsopfer in Die Welt vom 5 November 2007 Umfrage Folgen des neuen Unterhaltsrechts noch unbekannt Bertelsmann Stiftung 27 Mai 2009 abgerufen am 4 Januar 2021 Pressemeldung Kindesmissbrauch Koalition kassiert Anzeigepflicht fur Mitwisser In Spiegel Online 17 Juni 2003 abgerufen am 9 Juni 2018 FFII Wiki Brigitte Zypries im Interview Zutiefst ungerecht In Suddeutsche Zeitung 25 Juni 2009 Brigitte Zypries Ein Rechtssystem mit Qualitatssiegel FAZ vom 27 Oktober 2008 Big Brother Award 2004 in der Kategorie Politik Brigitte Zypries Die Freiheit ist kein Risiko FR vom 28 Juli 2007 Fredrik Roggan Kommunikation Bundesjustizministerin Brigitte Zypries Abgerufen am 9 September 2014 Abschrift des Interviews unter Zypries verteidigt Vorratsdatenspeicherung 9 November 2007 Deutschlandfunk Markus Beckedahl Neue Interpretation fur die informationelle Selbstbestimmung 9 Juli 2011 abgerufen am 9 September 2014 Udo Vetter Das heisst ja nur 9 Juli 2011 abgerufen am 9 September 2014 a b Welt Online Der Dreck muss aus dem Netz 20 Juli 2009 unter welt de Justizministerin Zypries verteidigt Web Sperren 20 Juli 2009 unter heise de Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland Ludwig Erhard Kurt Schmucker Karl Schiller Helmut Schmidt Hans Friderichs Otto Graf Lambsdorff Manfred Lahnstein Otto Graf Lambsdorff Martin Bangemann Helmut Haussmann Jurgen Mollemann Gunter Rexrodt Werner Muller Wolfgang Clement Michael Glos Karl Theodor zu Guttenberg Rainer Bruderle Philipp Rosler Sigmar Gabriel Brigitte Zypries Peter Altmaier Siehe auch Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie und Liste der deutschen WirtschaftsministerBundesjustizminister Deutschlands Thomas Dehler Fritz Neumayer Hans Joachim von Merkatz Fritz Schaffer Wolfgang Stammberger Ewald Bucher Karl Weber Richard Jaeger Gustav Heinemann Horst Ehmke Gerhard Jahn Hans Jochen Vogel Jurgen Schmude Hans A Engelhard Klaus Kinkel Sabine Leutheusser Schnarrenberger Edzard Schmidt Jortzig Herta Daubler Gmelin Brigitte Zypries Sabine Leutheusser Schnarrenberger Heiko Maas Katarina Barley Christine Lambrecht Siehe auch Liste der deutschen JustizministerKabinett Schroder II 22 Oktober 2002 bis 22 November 2005 Gerhard Schroder SPD Joschka Fischer Grune Otto Schily SPD Brigitte Zypries SPD Hans Eichel SPD Wolfgang Clement SPD Renate Kunast Grune Peter Struck SPD Ulla Schmidt SPD Manfred Stolpe SPD Jurgen Trittin Grune Renate Schmidt SPD Edelgard Bulmahn SPD Heidemarie Wieczorek Zeul SPD Kabinett Merkel I 22 November 2005 bis 28 Oktober 2009 Angela Merkel CDU Frank Walter Steinmeier SPD Franz Muntefering SPD bis 21 November 2007 Olaf Scholz SPD ab 21 November 2007 Wolfgang Schauble CDU Brigitte Zypries SPD Peer Steinbruck SPD Michael Glos CSU bis 10 Februar 2009 Karl Theodor zu Guttenberg CSU ab 10 Februar 2009 Horst Seehofer CSU bis 27 Oktober 2008 Ilse Aigner CSU ab 31 Oktober 2008 Franz Josef Jung CDU Ursula von der Leyen CDU Ulla Schmidt SPD Wolfgang Tiefensee SPD Sigmar Gabriel SPD Annette Schavan CDU Heidemarie Wieczorek Zeul SPD Thomas de Maiziere CDU Kabinett Merkel III 17 Dezember 2013 bis 14 Marz 2018 Angela Merkel CDU Sigmar Gabriel SPD Frank Walter Steinmeier SPD bis 27 Januar 2017 Thomas de Maiziere CDU Heiko Maas SPD Wolfgang Schauble CDU bis 24 Oktober 2017 Andrea Nahles SPD bis 28 September 2017 Brigitte Zypries SPD seit 27 Januar 2017 Hans Peter Friedrich CSU bis 14 Februar 2014 Ursula von der Leyen CDU Katarina Barley SPD seit 2 Juni 2017 Manuela Schwesig SPD bis 2 Juni 2017 Hermann Grohe CDU Alexander Dobrindt CSU bis 24 Oktober 2017 Barbara Hendricks SPD Johanna Wanka CDU Gerd Muller CSU Peter Altmaier CDU Christian Schmidt CSU seit 17 Februar 2014 Normdaten Person GND 122190289 OGND AKS LCCN no2009019599 VIAF 42713613 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Zypries BrigitteKURZBESCHREIBUNG deutsche Politikerin SPD MdBGEBURTSDATUM 16 November 1953GEBURTSORT KasselAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Brigitte Zypries amp oldid 212488506, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns