NiNa.Az
Christoph Schwennicke deutscher Journalist und Autor Sprache Beobachten Bearbeiten Christoph Schwennicke 20 Marz 1966 in Bonn 1 ist ein deutscher Journalist Von 2012 bis 2021 war er Chefredakteur des politischen Magazins Cicero Von 2016 bis 2021 war er zudem gemeinsam mit Alexander Marguier Gesellschafter des Res Publica Verlags sowie Herausgeber von Cicero und Monopol Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Preise 3 Weblinks 4 EinzelnachweiseLeben BearbeitenSchwennicke wuchs in Neu Ulm auf 2 Er besuchte die Deutsche Journalistenschule in Munchen und studierte von 1987 bis 1992 Germanistik Politikwissenschaft und Journalistik in Bamberg Nach seinem Diplom war er bei mehreren Tageszeitungen und im Rundfunk 3 beschaftigt und ab 1993 als Redakteur spater Bonner Korrespondent der Badischen Zeitung 1996 wechselte er zur Suddeutschen Zeitung wo er Korrespondent der Parlamentsredaktion in Bonn dann in London wurde Ab 2005 leitete er die Parlamentsredaktion in Berlin bevor er im Oktober 2007 zum Nachrichtenmagazin Der Spiegel wechselte 1 bei dem er ab 2010 stellvertretender Leiter des Hauptstadtburos war Ebenfalls 2010 erschien sein Buch Das Gluck am Haken Der ewige Traum vom dicken Fisch 4 5 Im Mai 2012 loste Schwennicke Michael Naumann als Chefredakteur der Monatszeitschrift Cicero ab 6 Norbert Seitz beschrieb Schwennicke damals im Deutschlandfunk als Liberalen der sich jenseits der sattsam bekannten Lagermuster und alarmistischen Feindbilder bewegte Schwennicke selbst sagte Cicero solle sein wie Joachim Gauck links liberal und konservativ 7 Im Mai 2016 ubernahmen Schwennicke und sein Stellvertreter Alexander Marguier die Titel Cicero sowie Monopol von der Schweizer Ringier Gruppe und gaben daraufhin beide Magazine unter dem Dach der Res Publica Verlags GmbH heraus 8 9 Seit der Fluchtlingskrise im Herbst 2015 beschrieben mehrere Journalisten einen Rechtsruck von Cicero 10 8 11 Jakob Augstein warf Schwennicke im Februar 2016 auf Spiegel Online vor volkische Propaganda zu verbreiten 12 Catalina Schroder konstatierte im April 2017 in der Fachzeitschrift Journalist Schwennicke schaffe es einen Grossteil seiner Texte und Interviews auf die seiner Meinung nach schwer misslungene Fluchtlingspolitik der Kanzlerin zu drehen 13 Im Januar 2021 wurde vor dem Hintergrund wachsender Differenzen zwischen Schwennicke und Marguier bekannt dass Schwennicke aus der Cicero Chefredaktion aussteigt und seinen Anteil am Res Publica Verlag an den Bankmanager Dirk Notheis verkauft 14 15 Schwennicke nimmt haufig an der sonntaglichen Fernseh und Radiodebatte Presseclub teil 16 17 Er ist verheiratet und hat ein Kind 3 Preise BearbeitenTheodor Wolff Preis 1993 Medienpreis des Deutschen Bundestages in Politik 2008 3 Henri Nannen Preis zusammen mit Anderen fur Besonders verstandliche Berichterstattung 2011 18 19 LeadAward 2019 Bronze in der Kategorie Blattmacher des Jahres Magazin Debatte 20 zusammen mit Alexander MarguierWeblinks BearbeitenLiteratur von und uber Christoph Schwennicke im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Schwennicke Christoph Comeback des Superstars Deutschland und Europa konnen politischen Moden souveran trotzen In Der Spiegel 10 Januar 2011 spiegel de Essay spiegel de 7 September 2012 Merkels kalte Entmachtung ein Gastbeitrag im SPIEGEL Angela Merkel Allein auf der Bank Beitrag von Christoph Schwennicke in Cicero 2 Januar 2018 Einzelnachweise Bearbeiten a b Christoph Schwennicke Autor bei Droemer Knaur Abgerufen am 18 August 2018 Journalist und Cicero Chefredakteur Christoph Schwennicke BR Fernsehen Sendung Sonntags Stammtisch 21 Mai 2019 a b c Bernd Wilken adminion Reporter Forum AUTOREN Abgerufen am 18 August 2018 Christoph Schwennicke Das Gluck am Haken Der ewige Traum vom dicken Fisch perlentaucher de abgerufen am 18 August 2018 Christoph Schwennicke Memento vom 21 August 2011 im Internet Archive DWDL de GmbH Schwennicke lost Naumann als Cicero Chef ab DWDL de In DWDL de dwdl de abgerufen am 18 August 2018 Norbert Seitz Neuer Chef beim Cicero Avantgardistisch die Welt erklaren In Deutschlandfunk Sendung Andruck Das Magazin fur Politische Literatur 18 Juni 2012 a b Stefan Winterbauer Cicero nach der Trennung von Ringier ermutigende Zahlen und hassliche Vorwurfe In Meedia 28 September 2016 Antje Berghauser Die Grunderparty von Cicero und Monopol In Cicero Juni 2016 Anne Fromm Rechtsruck beim Magazin Cicero Ein neuer Ton In taz 2 Juli 2016 Catalina Schroder Welterklarer mit Rechtsdrall In Journalist Nr 4 2017 S 52 55 Jakob Augstein Welches Volk In Spiegel Online 29 Februar 2016 Catalina Schroder Welterklarer mit Rechtsdrall In Journalist Nr 4 2017 S 55 Marc Bartl Cicero Chefredakteur und Gesellschafter Christoph Schwennicke steigt aus Dirk Notheis kauft Anteile In KressNews 5 Januar 2021 Ulrike Simon Christoph Schwennicke verkauft an den Finanzmanager Dirk Notheis In Horizont 5 Januar 2021 Christoph Schwennicke in der Internet Movie Database englisch WDR Presseclub 18 August 2018 archiviert vom Original am 2 Januar 2012 abgerufen am 18 August 2018 BESONDERS VERSTANDLICHE BERICHTERSTATTUNG Memento vom 12 Mai 2011 im Internet Archive Henri Nannen Preise 2011 auf tagesspiegel de vom 7 Mai 2011 abgerufen 22 April 2021 Lead Academy LeadAward 2019 Die Gewinner Abgerufen am 24 Januar 2020 Normdaten Person GND 124221467 OGND AKS VIAF 940586 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Schwennicke ChristophKURZBESCHREIBUNG deutscher Journalist und AutorGEBURTSDATUM 20 Marz 1966GEBURTSORT BonnAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Christoph Schwennicke amp oldid 211196334, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns