NiNa.Az
Dieter Schroder Journalist deutscher Journalist Publizist und Autor Sprache Beobachten Bearbeiten Dieter Schroder 23 Februar 1931 in Berlin ist ein deutscher Journalist Publizist und Autor Er war langjahriger Chefredakteur der Suddeutschen Zeitung und Herausgeber der Berliner Zeitung Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Zitate 3 Bucher 4 Weblinks 5 EinzelnachweiseLeben BearbeitenNach dem Abitur in Ostberlin zog Schroder nach Munchen wo er die erste Schule fur journalistische Praxis der Bundesrepublik Deutschland das Werner Friedmann Institut besuchte Im Anschluss daran arbeitete er als Lokalredakteur bei der in Munchen beheimateten Suddeutschen Zeitung SZ Doch der erst 21 jahrige Schroder verliess Munchen schon bald um seine journalistische Laufbahn in der damaligen provisorischen Hauptstadt Bonn fortzusetzen 1953 wurde er Bonner Korrespondent der Suddeutschen Zeitung und behielt diese Tatigkeit bis zum Jahre 1963 bei Mit seinen Reportagen wurde er zu einem Chronisten der Grunderjahre der Bundesrepublik unter Bundeskanzler Konrad Adenauer 1 1964 wechselte Schroder fur zwei Jahre als Reporter zum Hamburger Nachrichtenmagazin Der Spiegel fur welches er hauptsachlich Auslandsreportagen schrieb Der von Schroder sehr geschatzte Grunder des Spiegels Rudolf Augstein uber den er 2004 eine Biographie schrieb war 1964 1965 teilweise sein Lehrer 2 1966 kehrte Schroder zur Suddeutschen Zeitung zuruck und berichtete bis 1972 als SZ Korrespondent aus London 1973 ubernahm Schroder in Munchen die Leitung des aussenpolitischen Ressorts der Suddeutschen Zeitung 1976 wurde er Mitglied der SZ Chefredaktion Als Befurworter der Politik Helmut Schmidts und nachfolgend von Helmut Kohl hinsichtlich der Nachrustung geriet er in der deutschen Offentlichkeit unter erheblichen Druck Von 1985 bis 1995 amtierte Schroder als alleiniger Chefredakteur der Suddeutschen Zeitung Obwohl er inzwischen 65 Jahre alt war nahm er 1996 das Angebot des Hauses Gruner Jahr an Herausgeber der Berliner Zeitung zu werden Auch nach seiner Verabschiedung als Herausgeber 2001 blieb er der Zeitung als Leitartikler und standiger Autor erhalten 3 Zitate BearbeitenMartin E Suskind zum 70 Geburtstag von Dieter Schroder Als Beobachter und spontaner Kommentator der Politik das Politische also die offentlichen Angelegenheiten sind sein Metier reagiert er ungemein emotional in der schreiberischen Analyse und Bewertung von Politik indes bewegt er sich mit grosser Rationalitat und Selbstkontrolle Das ist es was aus ihm einen grossen Journalisten gemacht hat 4 5 Zeit Chefredakteur Josef Joffe anlasslich der Verabschiedung Schroders in den Ruhestand Es gibt nur wenige Journalisten von denen man ohne Ubertreibung behaupten kann dass sie die deutsche Presselandschaft nach dem Krieg massgeblich mitgestaltet haben Dieter Schroder gehort dazu 6 Bucher BearbeitenAugstein Siedler Verlag Munchen 2004 400 Seiten ISBN 3 88680 782 7 Traumreisen durch Irland Verlag Eltville am Rhein Bechtermunz 1991 190 S Traumstrassen Irlands Suddeutscher Verlag Munchen 1988 190 S Traumstrassen Grossbritanniens Suddeutscher Verlag Munchen 1980 194 S Grossbritannien Fackeltrager Verlag Hannover 1979 206 S Irland Gottes geteiltes Land Suddeutscher Verlag Munchen 1972 154 S Demokratien Hess Landeszentrale f Polit Bildung Wiesbaden 1969 204 S Erich Ollenhauer Graeber amp Olzog 1957Weblinks BearbeitenLiteratur von und uber Dieter Schroder im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Dieter Schroder Perlentaucher Kurzbeschreibung Bild v Dieter Schroder Text in Englisch Memento vom 26 August 2007 im Internet Archive Ehemaliger Chefredakteur Suddeutsche Zeitung Schroder Dieter ARD alpha 2016 Dieter Schroder im Munzinger Archiv Artikelanfang frei abrufbar Einzelnachweise Bearbeiten Dieter Schroder im Munzinger Archiv Artikelanfang frei abrufbar Der Journalist Dieter Schroder zeichnet ein anekdotenreiches Bild des Spiegel Grunders Rudolf Augstein In Die Zeit Nr 42 2004 Zu Gast im Alpha Forum des Bayerischen Rundfunks Sendung vom 23 Februar 2001 Journalist mit verlegerischen Impulsen In Berliner Zeitung 23 Februar 2001 Dieter Schroder wird 70 bdzv de Ein Mann mit IQ In Berliner Zeitung 31 Mai 2001 Abschied als Herausgeber der Berliner ZeitungChefredakteure der Suddeutschen Zeitung Werner Friedmann 1951 1960 Hermann Proebst 1960 1970 Hans Heigert 1970 1984 Dieter Schroder 1985 1995 Hans Werner Kilz 1996 2010 Kurt Kister 2011 2015 Kurt Kister amp Wolfgang Krach 2015 2020 Wolfgang Krach amp Judith Wittwer seit 2020 Normdaten Person GND 133526062 OGND AKS LCCN n80138995 VIAF 102408048 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Schroder DieterKURZBESCHREIBUNG deutscher Journalist Publizist und AutorGEBURTSDATUM 23 Februar 1931GEBURTSORT BerlinAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Dieter Schroder Journalist amp oldid 209030379, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns