NiNa.Az
Harald Martenstein deutscher Journalist und Schriftsteller Sprache Beobachten Bearbeiten Harald Martenstein 9 September 1953 in Mainz ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller Harald Martenstein bei einer Lesung im Leipziger Hauptbahnhof 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Rezeption 3 Privates 4 Preise und Auszeichnungen 5 Werke Auswahl 5 1 Kolumnen und andere Artikel 5 2 Romane und Kurzgeschichten 5 3 Weitere Werke 6 Weblinks 7 EinzelnachweiseWerdegang BearbeitenMartensteins Vater war einer der Begleitmusiker von Hanns Dieter Husch und arbeitete spater bei Opel 1 Martenstein arbeitete nach dem Abitur am Rabanus Maurus Gymnasium in Mainz einige Monate in einem Kibbuz in Israel 2 und studierte dann Geschichte und Romanistik an der Universitat Freiburg In den 1970er Jahren war er fur einige Jahre 3 Mitglied der DKP 4 Seine ersten journalistischen Arbeiten entstanden in Mainz rund um den Karneval 5 Von 1981 bis 1988 war er Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung und von 1988 bis 1997 Redakteur beim Tagesspiegel in Berlin Dann ubernahm Martenstein fur kurze Zeit die Leitung der Kulturredaktion bei der Abendzeitung in Munchen kehrte jedoch wenig spater als leitender Redakteur zum Tagesspiegel zuruck Seit 2002 schreibt er eine Kolumne fur die ebenfalls zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehorende Die Zeit zunachst unter dem Titel Lebenszeichen und seit dem 24 Mai 2007 im Rahmen des Zeit Magazin Leben unter Harald Martenstein In uberarbeiteter Form erschien eine Auswahl dieser satirischen Causerien erstmals 2004 in dem Sammelband Vom Leben gezeichnet Einige Jahre war Martenstein zudem mit Kolumnen in der Geo kompakt vertreten Seit Anfang der 1990er Jahre arbeitet Martenstein auch regelmassig fur Geo zunachst als Reporter heute vor allem als Essayist Er schreibt derzeit fur jede Sonntagsausgabe des Tagesspiegels eine Kolumne daruber hinaus auch regelmassig Glossen zu den Berliner Filmfestspielen und vereinzelt auch grossere Reportagen und Essays 2004 erhielt er den Egon Erwin Kisch Preis fur einen Text uber die Erb und Fuhrungsstreitigkeiten im Frankfurter Suhrkamp Verlag Dieser wurde durch die fehlende Kooperationsbereitschaft der Verlagschefin auch zu einer Reportage uber investigativen Kultur Journalismus Im Februar 2007 erschien Martensteins Roman Heimweg eine Art deutscher Familienchronik der Nachkriegszeit fur den er im selben Jahr mit dem Corine Debutpreis ausgezeichnet wurde Ausserdem erscheinen regelmassig Bande mit gesammelten Zeit Kolumnen Martensteins zweiter Roman Gefuhlte Nahe schildert in formaler Anlehnung an Schnitzlers Reigen die erfolglose Partnersuche einer jungen Frau Jedes Kapitel ist aus dem Blickwinkel eines anderen ihrer 23 Liebhaber verfasst Der Roman wurde von einigen Rezensenten regelrecht verrissen Bei der Suddeutschen Zeitung war unter anderem von einem Revanchefoul im Geschlechterkampf die Rede Martenstein sei eine Art Mario Barth fur Zeit Leser 6 Auf literaturkritik de wurde er in ahnlichem Stil als Franz Josef Wagner fur Bildungsburger charakterisiert der seine Ressentiments und Banalitaten im Gegensatz zu dem Boulevardjournalisten in etwas wortreicheren Kolumnen umsetze und mit Gefuhlte Nahe nun das Genre der Mannerliteratur bediene 7 Harald Martenstein auf dem Blauen Sofa der Frankfurter Buchmesse 2010 Anfang 2007 bis Ende 2008 war auf watchberlin de alle zwei Wochen eine Video Kolumne mit dem Titel Martenstein zu sehen Anders als seine Zeit Kolumnen bezogen sich die Themen dieser in Martensteins Kreuzberger Kuche aufgezeichneten Beitrage oft speziell auf die Politik und Kultur in Berlin Gemeinsam mit dem Kolumnisten Rainer Erlinger Suddeutsche Zeitung trat Martenstein 2008 und 2009 regelmassig im Berliner Deutschen Theater auf In ihrer Moral Show diskutierten Martenstein und Erlinger moralische Alltagsfragen und stellten sie dem Publikum zur Abstimmung Journalistisches Handwerk vor allem zur Textsorte Kolumne vermittelt Martenstein seit 2006 regelmassig an der Bundesakademie fur kulturelle Bildung Wolfenbuttel der Akademie der Bayerischen Presse der Schweizer Journalistenschule MAZ und am osterreichischen KFJ 8 Seit Herbst 2007 hat Harald Martenstein auf radioeins eine eigene Radiokolumne Der NDR schloss sich 2013 an Dieter Nuhr lud ihn im September 2014 zu einem Auftritt in der ARD Kabarettsendung Nuhr im Ersten ein Martenstein trat auch mit dem Sanger und Schauspieler Georg Clementi auf der einige seiner Kolumnen zu Songs verarbeitet hat 9 Im Herbst 2020 gehorte er zu den Erstunterzeichnern des Appell fur freie Debattenraume 10 In seinem 2021 erschienen autofiktionalen Roman Wut verarbeitete er seine Erfahrungen mit korperlicher Misshandlung durch seine Mutter wahrend seiner Kindheit 11 Rezeption BearbeitenMit einem kritischen Artikel zur Genderforschung die er als ideologisch gepragte Antiwissenschaft bezeichnete 12 loste Martenstein 2013 eine Debatte aus 13 Die Zentraleinrichtung zur Forderung von Frauen und Geschlechterforschung ZEFG der FU Berlin warf Martenstein dabei vor er verfuge nur uber rudimentares Gender Wissen und ignoriere ernsthafte Forschungserkenntnisse um seine vorgefasste These der Unwissenschaftlichkeit zu stutzen In einer perfiden Tradition diffamiere er die Erkenntnisse von Frauen als unwissenschaftlich 14 Heiko Werning warf ihm in einem taz Blog vor in der Antisemitismus Debatte um Jakob Augstein der Sexismus Debatte um Rainer Bruderle oder der Rassismus Debatte um Astrid Lindgren die Diskriminierung von Juden Frauen und Schwarzen bewusst zu verharmlosen Dabei zeige er stets die gleichen Reaktionen des prototypischen deutschen weissen Mannes 15 Robin Detje kritisierte Martenstein neben Ulf Poschardt Jan Fleischhauer und Matthias Matussek in einem Essay in der Zeit Alle machten Minderheitenpositionen verachtlich und seien so mitverantwortlich fur Drohungen und gewaltlastige Kommentare gegen diese im Internet 16 Stefan Niggemeier urteilte Martenstein stehe stellvertretend fur die sich fur schweigend haltende Mehrheit weisser heterosexueller alter Manner die die Welt nicht mehr verstehen er schreibe ignorant gegen den Machtverlust an 17 Kai Sina bescheinigt Martenstein durchaus amusante wie erhellende Blickfelderweiterungen zu bieten als Ubungen im Pluralismus und ohne ideologische Verbissenheit 18 Er sei im Sinne Ralf Konersmanns von der angeblichen Krise der Kulturkritik verschont geblieben weil er sich im Gegensatz zu deren klassischen Vertretern nicht als Inhaber des uberlegenen Standpunkts wahne und prasentiere Martenstein habe keine Scheu vor Gegenrede und gehe immer wieder auf Leserkommentare ein Er vertrete daher eine Haltung der Nicht Arroganz die auch das Vorlaufige und Fehlbare seiner Ausfuhrungen betone 18 Privates BearbeitenMartenstein lebt in Gerswalde Uckermark und in Berlin Er ist in zweiter Ehe mit der Kulturmanagerin Petra Martenstein verheiratet Gemeinsam haben sie einen Sohn Martenstein hat ausserdem einen erwachsenen Sohn aus erster Ehe Preise und Auszeichnungen BearbeitenEgon Erwin Kisch Preis 2004 Journalist des Jahres 2004 Medium Magazin Kategorie Unterhaltung 19 Corine 2007 Henri Nannen Preis 2008 Kategorie Humor Curt Goetz Ring 2010 Theodor Wolff Preis 2012 Georg K Glaser Preis 2013Werke Auswahl BearbeitenKolumnen und andere Artikel Bearbeiten 2001 Wachsen Ananas auf Baumen Wie ich meinem Kind die Welt erklare Hoffmann und Campe Hamburg ISBN 3 455 09343 4 2004 Vom Leben gezeichnet Tagebuch eines Endverbrauchers Hoffmann und Campe Hamburg ISBN 3 455 09465 1 2007 Manner sind wie Pfirsiche C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 00961 1 2008 Der Titel ist die halbe Miete Nachhaltige Betrachtungen uber die Welt von heute C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 01017 4 2011 Ansichten eines Hausschweins Neue Geschichten uber alte Probleme C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10111 7 2014 Romantische Nachte im Zoo Betrachtungen und Geschichten aus einem komischen Land Aufbau Verlag Berlin ISBN 978 3 351 03518 1 2014 Die neuen Leiden des alten M Unartige Beobachtungen zum deutschen Alltag C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10224 4 2016 Nettsein ist auch keine Losung Einfache Geschichten aus einem schwierigen Land C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10295 4 2017 Im Kino Kleine Geschichten uber eine grosse Kunst C Bertelsmann Verlag Munchen ISBN 978 3 641 17695 2 2018 Jeder lugt so gut er kann Alternativen fur Wahrheitssucher C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10337 1 Romane und Kurzgeschichten Bearbeiten 2007 Heimweg Roman C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 00953 6 2010 Gefuhlte Nahe Roman in 23 Paarungen C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10006 6 2011 mit Jenny Erpenbeck Konstantin Richter Katja Lange Muller Ute Krause Illustration Ein Berliner Weihnachtsmarchen Hoffmann und Campe Hamburg ISBN 978 3 455 38103 0 2013 Freuet Euch Bernhard kommt bald 12 unweihnachtliche Weihnachtsgeschichten C Bertelsmann Munchen ISBN 978 3 570 10113 1 2015 Schwarzes Gold aus Warnemunde gemeinsam mit Tom Peuckert alternativgeschichtlicher Roman Aufbau Verlag Berlin ISBN 978 3 351 03607 2 2021 Wut Roman Ullstein Hardcover ISBN 978 3 550 20120 2 Weitere Werke Bearbeiten 1994 Die Monchsrepublik Erotik in der deutschen Politik von Adenauer bis Scharping Fannei amp Walz Berlin ISBN 3 927574 28 7 1996 Das hat Folgen Deutschland und seine Fernsehserien Reclam Leipzig ISBN 3 379 01569 5 1999 mit Ilja Richter Spot aus Licht an Meine Story Hoffmann und Campe Hamburg ISBN 3 455 11277 3 2020 mit Lorenz Maroldt Berlin in hundert Kapiteln von denen leider nur dreizehn fertig wurden Ullstein Hardcover ISBN 978 3 550 20010 6 Weblinks Bearbeiten Wikiquote Harald Martenstein Zitate Website von Harald Martenstein Literatur von und uber Harald Martenstein im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Martensteins Lebenszeichen Die Zeit Artikel und Kolumnen Tagesspiegel Kurzbiografie und Rezensionen zu Werken von Harald Martenstein bei perlentaucher de Kolumne radioeins Mainstream Der Sog der Masse Zeit Online 14 November 2011 Harald Martenstein in der Internet Movie Database englisch Als ich anfing war Axel Hacke schon da und eine Sagengestalt Zeit Magazin 6 Dezember 2012 Axel Hacke uber seinen liebsten Konkurrenten Suddeutsche Zeitung 7 Dezember 2012 Was er auslost ist gewaltig Axel Hacke uber Harald Martenstein Die Zeit Nr 37 2018 6 September 2018 Mann weiss hetero 65 Jahre alt Bernd Matthies gratuliert Martenstein zum Geburtstag Der Tagesspiegel 9 September 2018 Einzelnachweise Bearbeiten https www hr2 de programm podcasts doppelkopf der kolumnist harald martenstein spricht u a ueber die mainzer ranzengarde podcast episode41440 html Philipp Peyman Engel Schwer tsu saijn a Jid zum Schein In Judische Allgemeine 28 Mai 2013 https www hr2 de programm podcasts doppelkopf der kolumnist harald martenstein spricht u a ueber die mainzer ranzengarde podcast episode41440 html Sag mir wo du stehst In tagesspiegel de Abgerufen am 9 Dezember 2014 Hilmar Klute Vom Gotterliebling zum alten weissen Mann Abgerufen am 21 Mai 2020 Samenstaugewinsel Suddeutsche Zeitung 20 Oktober 2010 Literatur fur Zeit Leser Literaturkritik Nr 4 April 2011 kfj at Glosse und Kolumne zeitlieder de Erstunterzeichner In idw europe org 7 Januar 2020 abgerufen am 25 September 2020 deutsch Kann man Kindesmisshandlung vergeben Herr Martenstein Abgerufen am 4 Februar 2021 Schlecht schlechter Geschlecht Kostenpflichtig Zeit Magazin Nr 24 2013 Regina Frey Marc Gartner Manfred Kohnen Sebastian Scheele Gender Wissenschaftlichkeit und Ideologie Argumente im Streit um Geschlechterverhaltnisse Hrsg Heinrich Boll Stiftung Schriften des Gunda Werner Instituts Band 9 2 Auflage Berlin 2014 ISBN 978 3 86928 113 1 S 18 Online PDF 2 2 MB abgerufen am 7 Januar 2018 Geschlechterforschungspolemik im Sommerloch oder Ich rohre also bin ich ZEFG Juni 2013 Drei unterschiedliche Debatten immer derselbe Harald Martenstein taz 9 Februar 2013 Robin Detje Anschwellender Ekelfaktor Zeit 24 November 2014 Stefan Niggemeier Harald Martenstein sieht sich als Opfer der Opfer Blog Kommentar von Stefan Niggemeier 19 Marz 2013 a b Kai Sina Harald Martenstein Ansichten eines Hausschweins Mehr Zitronen nach Wolfsburg In Frankfurter Allgemeine Zeitung 30 Dezember 2011 ISSN 0174 4909 Medium Magazin 1 2 2005 S 32 online abgerufen am 24 Oktober 2014 Normdaten Person GND 115817808 OGND AKS LCCN n97099104 VIAF 49552562 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Martenstein HaraldKURZBESCHREIBUNG deutscher Journalist und SchriftstellerGEBURTSDATUM 9 September 1953GEBURTSORT MainzAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Harald Martenstein amp oldid 208446059, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns