NiNa.Az
Helmut F Spinner deutscher Philosoph Wissenschaftstheoretiker und Soziologe Sprache Beobachten Bearbeiten Helmut F Spinner 28 Januar 1937 in Offenburg ist ein deutscher Philosoph Wissenschaftstheoretiker und Soziologe Spinners Schwerpunkte sind Wissenschaftsforschung Rationalitatstheorie und Technikphilosophie er begrundete den Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung Im Umkreis des Kritischen Rationalismus gross geworden zeichnet sich Spinners philosophischer Ansatz dadurch aus dass er versucht hat angeregt durch Paul Feyerabend die Grundsatze des Fallibilismus Gegensatz Rechtfertigungsstrategie und des Theorienpluralismus Gegensatz Theoretischer Monismus zu erweitern und sie nicht zuletzt auch auf den Kritischen Rationalismus selbst und dessen Anhanger zu beziehen Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Bibliographie 4 Weblinks 5 EinzelnachweiseLeben BearbeitenHelmut F Spinner studierte an den Universitaten Mannheim Koln Heidelberg und London 1970 71 London School of Economics erster Leverhulme European Research Fellow am Department of Philosophy zuvor Karl R Popper danach Imre Lakatos J N Watkins Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaft und Psychologie mit Diplom Abschluss Philosophie Wissenschaftstheorie und Soziologie mit Promotion und Habilitation 1970 Promotion zum Dr phil 1979 Habilitation fur Wissenschaftslehre und Wissenschaftssoziologie 1983 Habilitation fur Soziologie Lehr und Forschungstatigkeiten an den Universitaten Mannheim London Bamberg Giessen Heidelberg Marburg Karlsruhe Helmut Spinner wurde 1985 zum Professor an der Universitat Mannheim berufen 1987 folgte ein Ruf an die Universitat Karlsruhe als Professor fur Philosophie und Leiter des Studium Generale Spinner wurde am 31 Marz 2002 emeritiert er lebt in Bruhl bei Mannheim Werk BearbeitenHauptrichtungen und Zeitabschnitte der philosophisch wissenschaftlichen Arbeit eingeteilt nach Leitprojekten fur mehrjahrige fachubergreifende Schwerpunkte 1970 bis ca 1980 Kritischer Rationalismus als Wissenschafts und Sozialphilosophie Pluralismus als Erkenntnis und Gesellschaftsmodell 1 1980 ff Rationalitats Projekt der Doppelvernunft 2 1985 ff Problemlosungs Projekt 3 1990 ff Wissensordnungs Projekt als Einstieg in den Karlsruher Ansatz zur Rahmung des Wissensthemas 4 1996 ff Wissensarten Projekt als konzeptuelle Grundlegung zur inhaltlichen Ausfullung der Wissensordnung 5 1998 ff Wissensverhaltens Projekt zur Untersuchung der Wissenstatigkeiten und funktionen 6 2000 ff Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung KAW mit den drei Hauptfeldern des Wissensarten Wissensordnungs und Wissensverhalten Projekts 7 Bibliographie BearbeitenPublikationen Auswahl fur ein ausfuhrliches Verzeichnis seiner Arbeiten siehe Spinners Homepage am KIT 8 speziell Abhandlungen 9 und englische Publikationen 10 Problemlosungsprozesse in der Wissensgesellschaft Ein interdisziplinarer Grundkurs uber philosophisches wissenschaftliches und soziales Problemlosen Leske Budrich 2001 Mit Michael Nagenborg und Karsten Weber Bausteine zu einer neuen Informationsethik Philo Verlag 1998 und 2001 Die Architektur der Informationsgesellschaft Entwurf eines wissensorienten Gesamtkonzepts Philo Verlag 1994 Der ganze Rationalismus einer Welt von Gegensatzen Fallstudien zur Doppelvernunft Suhrkamp 1994 Die Wissensordnung Ein Leitkonzept fur die dritte Grundordnung des Informationszeitalters Studien zur Wissensordnung Bd 1 Leske Budrich 1985 Das wissenschaftliche Ethos als Sonderethik des Wissens Mohr 1982 Ist der kritische Rationalismus am Ende Beltz 1978 Popper und die Politik Dietz 1977 Begrundung Kritik und Rationalitat Vieweg 1974 Pluralismus als Erkenntnismodell Suhrkamp Weblinks BearbeitenLiteratur von und uber Helmut F Spinner im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Homepage von Helmut F Spinner 7 Februar 2003 abgerufen am 24 April 2019 abgerufen am 14 Juli 2019 Abc der Agenda Spinneres Terminologie Abgerufen am 7 August 2019 Einzelnachweise Bearbeiten 1970ff bis ca 1980 KR Kritischer Rationalismus als Wissenschafts und Sozialphilosophie Pluralismus als Erkenntnis und Gesellschaftsmodell Abgerufen am 24 April 2019 1980ff DV Rationalitats Projekt der gt Doppelvernunft lt Abgerufen am 24 April 2019 1985ff PL Problemlosungs Projekt spater verbunden mit dem Wissensverhaltens Projekt des Karlsruher Ansatzes Abgerufen am 24 April 2019 1990ff Wissensordnungs Projekt als Einstieg in den Karlsruher Ansatz zur gt Rahmung lt des Wissensthemas Abgerufen am 24 April 2019 1996ff Wissensarten Projekt als konzepuelle Grundlegung zur inhaltlichen Ausfullung der Wissensordnung Abgerufen am 24 April 2019 1998ff Wissensverhaltens Projekt zur Untersuchung der Wissenstatigkeiten und funktionen Abgerufen am 24 April 2019 2000ff KAW Karlsruher Ansatz der integrierten Wissensforschung mit den drei Hauptfeldern des Wissensarten Wissensordnungs und Wissensverhalten Projekts Abgerufen am 24 April 2019 Willkommen auf der Homepage von Helmut F Spinner 7 Februar 2003 abgerufen am 24 April 2019 Uberblick uber das Schaffen Helmut Spinners Wissenschaftliche Tatigkeit A Publikationstatigkeiten II Abhandlungen Auswahl Abgerufen am 24 April 2019 Wissenschaftliche Tatigkeit A Publikationstatigkeiten III Englische Publikationen Abgerufen am 24 April 2019 Normdaten Person GND 108363228 OGND AKS LCCN n83031350 VIAF 109181342 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Spinner Helmut F KURZBESCHREIBUNG deutscher Philosoph Wissenschaftstheoretiker Soziologe und HochschullehrerGEBURTSDATUM 28 Januar 1937GEBURTSORT Offenburg Baden WurttembergAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Helmut F Spinner amp oldid 194194121, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns