NiNa.Az
Rathaus Neukolln Sitz der Bezirksverwaltung von Berlin Neukolln Sprache Beobachten Bearbeiten Das Rathaus Neukolln an der Karl Marx Strasse 83 ist Sitz der Bezirksverwaltung von Neukolln einem der einwohnerstarksten Bezirke Berlins Das unter Denkmalschutz stehende Gebaudeensemble entstand zwischen 1909 und 1914 nach Planen des Architekten Reinhold Kiehl Es ersetzte das aus dem 19 Jahrhundert stammende fruhere Rathaus der Gemeinde Deutsch Rixdorf Rathaus NeukollnDatenOrt Berlin NeukollnArchitekt Reinhold KiehlBaujahr 1905 1909 Erganzungen 1911 1913 1914Hohe 68 mKoordinaten 52 28 53 N 13 26 6 O 52 481388888889 13 435 Koordinaten 52 28 53 N 13 26 6 OBesonderheitennach Schadigung im Zweiten Weltkrieg vereinfacht wieder aufgebaut 1950 Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Architektur 3 Literatur 4 Weblinks 5 EinzelnachweiseGeschichte BearbeitenDas erste Rathaus der Gemeinde hatte seinen Standort bereits an gleicher Stelle an der Erkstrasse 19 und Ecke Berliner Strasse 50 heutige Karl Marx Strasse Darin befanden sich das Buro der Amts und Gemeindeverwaltung Rixdorf unter anderem mit einem Meldeburo der Amts und Gemeindekasse dem Standesamt einem Gendarmerie Posten sowie das Amtsgefangnis 1 Wegen des gewaltigen Bevolkerungszuwachses im beginnenden 20 Jahrhundert genugte das vorhandene Haus dem gestiegenen Verwaltungsaufwand nicht mehr Ausserdem war unter dem Burgermeister Hermann Boddin geplant worden fur Rixdorf die Stadtrechte zu beantragen verbunden mit einer Umbenennung des Ortes Ein reprasentativer Neubau wurde beschlossen Dafur lieferte der Stadtbaurat und Architekt Reinhold Kiehl die Plane Diese fanden die Zustimmung der Gemeindeoberen und von 1905 bis 1909 entstand eine mehrflugelige Anlage Kiehl entwarf auch die 1910 1911 errichtete Erweiterung zur Donaustrasse und den Innenflugel der unter der Leitung des neu eingesetzten Stadtbauinspektors Heinrich Best 1913 1914 vollendet wurde Nachdem das markante Gebaude im Zweiten Weltkrieg durch einen Brand beschadigt worden war konnte es in den 1950er Jahren verandert wiederhergestellt und bis 1956 durch einen zeitgemassen Anbau erweitert werden Architektur BearbeitenDas stark gegliederte Gebaudeensemble wird mittels des 68 Meter hohen Turms akzentuiert Auf seiner Spitze steht eine 2 20 Meter hohe Statue der Glucksgottin Fortuna aus Kupfer ein Werk des Bildhauers Josef Rauch der auch den plastischen Schmuck des Rathauses ausfuhrte Der vier und funfgeschossige Bau knupft an die Formen der deutschen Renaissance an Neuartig war seinerzeit die Trennung von Reprasentations und Verwaltungsbereich Interieur Erdgeschoss Eingangstur Fassaden des Rathauses Zeichnung von Reinhold Kiehl Briefmarke 1956 der Serie Berliner StadtbilderLiteratur BearbeitenDieter Althans Robert Dupuis Cornelia Huge Rainer Pomp Jan Sonnenberg Rathaus Rixdorf Rathaus Neukolln Veroffentlichung anlasslich des 100 jahrigen Jubilaums des Neukollner Rathauses Bezirksamt Neukolln von Berlin Bezirksburgermeister Hochbauamt Hrsg Berlin 2008 ISBN 978 3 00 026396 5Weblinks Bearbeiten Commons Rathaus Neukolln Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Eintrag in der Berliner Landesdenkmalliste mit weiteren InformationenEinzelnachweise Bearbeiten Berlinerstrasse 50 In Berliner Adressbuch 1880 Adress Buch von Rixdorf S 89 Normdaten Geografikum GND 7638874 8 OGND AKS VIAF 247426924Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Rathaus Neukolln amp oldid 212559376, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns