NiNa.Az
Schutzstaffel paramilitarische Organisation der NSDAP universelles Herrschafts und Unterdruckungsinstrument verantwortlich fur die Organisation und Durchfuhrung des Holocaust gegrundet 1925 aufgelost 1945 Sprache Beobachten Bearbeiten SS ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel Fur weitere Bedeutungen siehe SS Begriffsklarung Fur die Fliegereinheit Schutzstaffel im Ersten Weltkrieg siehe Luftstreitkrafte Deutsches Kaiserreich Die Schutzstaffel SS war eine nationalsozialistische Organisation in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus die der NSDAP und Adolf Hitler als Herrschafts und Unterdruckungsinstrument diente In ihren Verantwortungsbereich fielen ab 1934 Betrieb und Verwaltung von Konzentrations ab 1941 auch von Vernichtungslagern sie war sowohl an der Planung wie an der Durchfuhrung des Holocausts und anderer Volkermorde vorrangig beteiligt Die SS wurde am 4 April 1925 von Hitler als personliche Leib und Prugelgarde in Munchen gegrundet 1 Ihr Sitz war zuletzt im SS Hauptamt Prinz Albrecht Strasse heute Niederkirchnerstrasse in Berlin Sie unterstand ab dem Reichsparteitag 1926 der Sturmabteilung SA ubte ab 1930 zugleich aber den parteiinternen Polizeidienst aus Entscheidend geformt und gepragt wurde sie durch Heinrich Himmler 2 Heute verfassungsfeindliches Propagandamittel Das SS Abzeichen 3 bestehend aus zwei sogenannten Siegrunen Entwurf von Walter Heck 1929 Am 30 Juni 1934 liquidierte die SS im Rahmen des sogenannten Rohm Putsches die Fuhrung der SA In den folgenden Monaten wurde sie zu einer eigenstandigen Organisation der NSDAP erhoben die in der Zeit des Nationalsozialismus die Kontrolle uber das Polizeiwesen erlangte und durch den Aufbau der Waffen SS eine militarische Funktion neben der Wehrmacht ubernahm Kennzeichnend fur die SS war die Verzahnung staatlicher Funktionen und Institutionen mit Parteistrukturen Die SS war das wichtigste Terror und Unterdruckungsorgan im NS Staat Die SS war massgeblich an der Planung und Durchfuhrung von Kriegsverbrechen und von Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie dem Holocaust beteiligt und wurde nach 1945 als verbrecherische Organisation verboten Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1 1 Stabswache und Stosstrupp Adolf Hitler 1 2 Aufstellung der SS und spatere Ubernahme der Fuhrung durch Heinrich Himmler 1 3 Nahe und beginnende Konkurrenz zur SA 1 4 Erringung einer zentralen Machtstellung 1 4 1 Grundung des SD 1 4 2 Verschmelzung mit der Polizei in Bayern 1 4 3 Entmachtung der SA als Basis des Aufstiegs der SS 1 4 4 Ausbau der gewonnenen Machtstellung Polizeiwesen Konzentrationslager und eigene militarische Verbande 1 5 Kriegshandlungen und beginnender Vernichtungskrieg 1 5 1 Anschluss Osterreichs und Besetzung der Tschechoslowakei 1 5 2 Zusammenfassung zur Waffen SS 1 5 3 Einsatzgruppen 1 6 Kriegsverbrechen Holocaust und Volkermord 2 Organisation 2 1 Organisationsentwicklung 2 2 Abschliessende Organisationsstruktur 2 3 Ausbildung des Fuhrernachwuchses 2 4 Frauen in der SS 2 5 SS Wirtschaftsbetriebe 2 6 SS Offentlichkeitsarbeit 2 7 Personalentwicklung 3 Nach 1945 Alliierte Gerichtsbarkeit Fluchtbewegungen und Nachkriegszeit 3 1 Auflosung und Verbot der SS 3 2 Nurnberger Prozess und Folgeprozesse 3 3 Flucht von SS Tatern 3 4 Nachkriegszeit bis heute 3 4 1 Gesetzliche Achtung von Symbolen der SS 3 4 2 Strafprozesse 3 4 3 Traditionsverbande der SS 3 4 4 Jungste Prozesse 4 Siehe auch 5 Literatur 6 Weblinks 7 EinzelnachweiseGeschichteStabswache und Stosstrupp Adolf Hitler Hauptartikel Stosstrupp Adolf Hitler Im Mai 1923 liess Adolf Hitler einen Saal Schutz namens Stabswache fur die NSDAP einrichten Wenige Wochen spater wurde nachdem sich Hermann Ehrhardt mit Ernst Rohm und Hitler uberworfen hatte dieser Saal Schutz aufgelost und der Stosstrupp Adolf Hitler gebildet Nach dem missgluckten Hitler Ludendorff Putsch vom November 1923 wurden diese Truppe und die NSDAP verboten Aufstellung der SS und spatere Ubernahme der Fuhrung durch Heinrich Himmler Am 1 April 1925 erhielt der SA Funktionar Julius Schreck den Auftrag Hitlers eine neue Truppe zu bilden die den Saalschutz Schutz der Veranstaltungsraume der NSDAP Veranstaltungen ubernehmen sollte Bereits am 4 April wurde aus acht Angehorigen des ehemaligen Stosstrupps Adolf Hitler eine neue Einheit gebildet Darunter befanden sich neben Schreck auch Ulrich Graf Christian Weber Emil Maurice Julius Schaub und Erhard Heiden ein ehemaliges Mitglied des Freikorps Marine Brigade Ehrhardt Die neue Truppe erhielt zunachst die Bezeichnung Stabswache 4 Zwei Wochen spater am 16 April trat sie wahrend des Begrabnisses von Ernst Pohner dem ehemaligen Munchener Polizeiprasidenten und einem Mitbeteiligten am Hitler Ludendorff Putsch zum ersten Mal in der Offentlichkeit auf Spatere zeremonielle Funktionen der SS vorwegnehmend fungierte die Einheit dabei als Fackeltrager wahrend des Trauerzuges Jeweils vier Manner flankierten rechts und links den Sarg des Verstorbenen 5 Die Truppe wurde danach rasch ausgebaut und auf weitere Orte des Deutschen Reiches ausgedehnt Uber verschiedene Namensstufen wie Saal Schutz Schutzkommando und Sturmstaffel 6 wurde schliesslich noch 1925 der Name Schutzstaffel offiziell eingefuhrt den der ehemalige SA Fuhrer Hermann Goring in Anlehnung an eine Fliegerbegleitstaffel Manfred von Richthofens vorgeschlagen hatte Schreck wurde nun als Oberleiter Kommandant der SS Ihm gelang es jedoch nicht die SS zu etablieren Konkurrenzkampfe mit selbsternannten anderen SS Einheiten und mangelnde Unterstutzung durch die SA fuhrten zu seiner Entlassung 1926 durch Hitler und zur Ernennung Joseph Berchtolds Diesem gelang es die SS spurbar zu vergrossern und aufzuwerten Bis zum Reichsparteitag 1926 gelang es ihm 75 Staffeln mit insgesamt etwa 1 000 Angehorigen aufzustellen aus Anerkennung dafur betraute Hitler die SS am 9 November 1926 mit der Betreuung der sogenannten Blutfahne 7 Heinrich Himmler Reichsfuhrer SS und Chef der deutschen Polizei 1942 Die SA die bis dato den jeweiligen Gauleitern unterstanden hatte wurde im September 1926 Franz von Pfeffer als Oberstem SA Fuhrer unterstellt der im Gegenzug fur die Aufgabe seiner vorherigen Stellung als Gauleiter die Unterstellung samtlicher NS Kampfverbande also auch die Hitlerjugend und die SS verlangte und bekam 8 Unzufrieden mit seinem so verringerten Handlungsspielraum trat Joseph Berchtold 1927 als Reichsfuhrer SS zuruck Berchtolds Nachfolger wurde Erhard Heiden der ein 27 jahriges Mitglied des Bundes Reichskriegsflagge zu seinem Stellvertreter ernannte Heinrich Himmler Heiden unter dem die SS stagnierte sogar uber ihre Abschaffung war nachgedacht worden trat am 5 Januar 1929 aus bislang ungeklarten Grunden als Reichsfuhrer SS zuruck 9 Heiden wunschte nun am 22 Januar 1929 seine komplette Streichung aus allen SS Mitglieder und Organisationslisten und wandte sich wieder der SA zu Sein Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Heinrich Himmler der dieses damals noch nachrangige Amt jedoch noch neben seiner Aufgabe als stellvertretender Reichspropagandaleiter ausubte Himmler gestaltete und fuhrte die SS bis zu ihrem Ende und pragte sie strukturell und personell entscheidend 2 Die Aufgaben der Organisation beschrieb Hitler in einem Fuhrerbefehl vom 7 November 1930 wie folgt Die Aufgabe der SS ist zunachst die Ausubung des Polizeidienstes innerhalb der Partei Das Symbol der Schutzstaffel bildete sich 1930 aus zwei nebeneinander liegenden blitzahnlichen weissen Sig Runen im schwarzen Feld Nahe und beginnende Konkurrenz zur SA Die SS wies bis zum Rohm Putsch 1934 eine grosse organisatorische und personelle Nahe zur SA auf 10 Anders als ihre spatere elitare Stellung vermuten liess unterschied sie sich in Auftreten und brutaler Strassengewalt lange nur insofern von der SA als ihre Mitglieder noch gewalttatiger auftraten und proportional haufiger mit dem Gesetz in Konflikt gerieten 11 Die SA selbst diente als wichtigstes Rekrutierungsreservoir der SS und forderte nach der Ernennung Heinrich Himmlers zum Reichsfuhrer der SS 1929 anfangs noch deren Aufstieg Der Oberste SA Fuhrer Franz von Pfeffer ordnete an dass die neugegrundeten Staffeln der SS mit jeweils funf bis zehn uberstellten SA Mannern aufzufullen seien 12 nach kurzer Zeit bestand die SS deutschlandweit Ernst Rohm beschrankte 1931 die Sollstarke der SS auf zehn Prozent der Sturmabteilung Da die Starke der SS zu diesem Zeitpunkt etwa 4 000 Mann betrug die SA verfugte dagegen uber 88 000 Angehorige war diese Beschrankung in der Realitat ein ehrgeiziger Wachstumsplan 13 Um ihn zu erfullen ordnete Rohm an jede neugegrundete SS Staffel mit 50 ihres Sollbestandes aus der SA aufzufullen Weitere freiwillige Ubertritte von der SA zur SS uber dieses Soll hinaus blieben moglich Der Druck der obersten SA Fuhrung und Heinrich Himmlers auf Einheiten der SA die SS massiv auszubauen fuhrte zu ersten Streitereien und Konflikten zwischen SS und SA die um die besten Manner konkurrierten 14 Obwohl die NSDAP offentlich vor allem durch die SA gepragt wurde der die SS weiterhin unterstellt war blieb das gegenseitige Verhaltnis von SA und SS nicht ungetrubt Insbesondere in Berlin und in Ostdeutschland zeigten Teile der SA um Walther Stennes gegenuber der Parteifuhrung um Adolf Hitler und dem Gauleiter von Berlin Joseph Goebbels eine Eigenstandigkeit die an Aufsassigkeit grenzte und wiederholt zu teils gewalttatigen teils nur mit Muhe friedlich zu bewaltigenden Auseinandersetzungen fuhrte Im sogenannten Stennes Putsch von Teilen der Berliner SA wurde sogar die Parteizentrale der NSDAP gewaltsam von SA Mannern besetzt und die auf Anforderung von Goebbels dort aufgezogenen SS Wachen verprugelt Dagegen stand die SS loyal zu Adolf Hitler der das positiv vermerkte Durch die so begrundete besondere Beziehung Hitlers zur Schutzstaffel wurde diese zu einem ernstzunehmenden Machtfaktor innerhalb der NS Bewegung 15 In einem Dankesbrief an den am Konflikt auf Seiten der Berliner SS massgeblich beteiligten Kurt Daluege gebrauchte Hitler die Worte SS Mann Deine Ehre heisst Treue Worte die nachdem Himmler von ihnen erfahren hatte abgewandelt zum Motto der SS wurden und bereits 1931 Meine Ehre heisst Treue auf den Koppelschlossern der SS Uniformen festgehalten wurden 15 Erringung einer zentralen Machtstellung Grundung des SD Hauptartikel Sicherheitsdienst des Reichsfuhrers SS SS Fliegersturm Hamburg bei einer Ehrenwache 1933 1931 begann Heinrich Himmler mit dem Aufbau eines SS eigenen Nachrichtendienstes dem Sicherheitsdienst des Reichsfuhrers SS Abkurzung SD der die Aufgabe der SS als eine Art Polizei innerhalb der NSDAP unterstutzen sollte Federfuhrend dabei war sein engster Mitarbeiter Reinhard Heydrich der den SD ab 1932 auch leitete Nach der Machtubernahme Hitlers im Jahre 1933 wurde dem SD ein Zentralamt und eine besondere Organisationsstruktur zuerkannt Dabei wurde das deutsche Reichsgebiet in zu uberwachende Abschnitte und Oberabschnitte aufgeteilt Zu diesem Zeitpunkt stellte der SD wie auch die Allgemeine SS eine unabhangig organisierte Teilstruktur innerhalb der Gesamt SS dar Das Budget des SD wurde hierbei aus dem Etat des Reichsschatzmeisters der NSDAP gespeist 16 Verschmelzung mit der Polizei in Bayern Nach der Machtergreifung griff die SS unter Heinrich Himmler und dessen engstem Mitarbeiter Reinhard Heydrich nach polizeilichen Vollmachten In Bayern verband die von beiden aufgebaute Bayerische Politische Polizei BPP institutionell staatliche Polizeikrafte mit dem Nachrichtendienst der SS dem SD dieses Modell wurde spater auf das Gesamtreich ausgedehnt und Grundlage der Machtstellung der SS Mit der SA die nach der Machtergreifung verschiedene Polizeiprasidenten stellte konkurrierte die SS reichsweit nun auch um die polizeiliche Macht Gleichfalls waren viele Konzentrationslager in den Handen der SA die diese nach eigenem Belieben und teilweise chaotisch verwaltete wahrend die SS das von ihr gegrundete KZ Dachau sicher nicht humaner aber regelhafter betrieb und ein Interesse hatte weitere Konzentrationslager in ihre Gewalt zu bekommen Entmachtung der SA als Basis des Aufstiegs der SS Hauptartikel Rohm Putsch Entscheidend fur den weiteren Aufstieg der SS unter Himmler und Reinhard Heydrich war die Entmachtung der SA welche die SS unter dem Vorwand eines angeblichen Rohm Putsches durchfuhrte Bereits am 20 April 1934 war Himmler mit Blick auf einen kommenden Konflikt mit der SA auch zum Inspekteur der preussischen Gestapo und damit zu ihrem faktischen Leiter ernannt worden Vom 30 Juni bis zum 2 Juli 1934 ermordeten Teile der bewaffneten SS Verbande namentlich die erste und zweite Schutzenkompanie der Leibstandarte SS Adolf Hitler und der Dachauer SS Wachsturmbann Oberbayern unter der Leitung von SD Offizieren die Fuhrung der konkurrierenden SA Vorwand war ein vermeintlich geplanter Putsch der SA Auch Konservative andere politische Gegner und Unbeteiligte waren unter den Todesopfern Fur die SS zahlte sich ihr Handeln institutionell aus Am 20 Juli 1934 koppelte Hitler die SS von der SA ab Im Hinblick auf die grossen Verdienste der SS besonders im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 20 Juni 1934 erhebe ich dieselbe zu einer selbstandigen Organisation im Rahmen der NSDAP Am 23 August 1934 wurde Himmler mit der Verleihung der Dienststellung eines Reichsleiters SS Hitler personlich unterstellt Damit war die SS nur noch weisungsgebunden an Hitler Ausbau der gewonnenen Machtstellung Polizeiwesen Konzentrationslager und eigene militarische Verbande Mit der Ernennung von Theodor Eicke der nach der Entmachtung der SA der erste reichsweite Inspekteur der Konzentrationslager wurde rundete die SS ihre Kontrolle uber die Konzentrationslager ab Ab 1934 stellte die SS mit der SS Verfugungstruppe und den SS Totenkopfverbanden eigene militarisch ausgebildete Verbande auf mit denen die SS das militarische Monopol der Reichswehr aushohlte 1936 wurde Himmler durch den Erlass uber die Einsetzung eines Chefs der Deutschen Polizei im Reichsministerium des Innern in den Rang eines Staatssekretars erhoben und damit den Befehlshabern der Teilstreitkrafte der Wehrmacht gleichgestellt Nominell war er dem Reichsinnenminister Wilhelm Frick nachgeordnet faktisch fuhrte die SS die deutsche Polizei eigenstandig Mit dem Aufbau der Sicherheitspolizei und des spateren Reichssicherheitshauptamtes und der Unterstellung der Ordnungspolizei sowie dem Ausbau der SS eigenen militarischen Verbande wurde die besondere Stellung der SS im Nationalsozialismus konsolidiert Ihre Verschmelzung von Parteistrukturen mit Strukturen des Staates die ein zentrales Element des NS Systems darstellt pragte das Dritte Reich von nun an entscheidend Die SS war innerhalb der auseinanderdriftenden NS Polykratie die von der Zerfaserung staatlicher Macht zugunsten von Parteistrukturen und Hitler personlich verantwortlichen Einzelpersonen wie Reichskommissaren oder Gauleitern gepragt war ein Element der Zentralisierung das in direkte Konkurrenz zu Partei und Staat treten konnte Obgleich eine Untergliederung der NSDAP stand sie in Wirklichkeit in einer gewissen Konkurrenz zur Partei da sie sich unter Himmlers Fuhrung bewusst als anfuhrende Elite des NS sah Als Heinrich Himmler 1943 auch Nachfolger des Reichsinnenministers Wilhelm Frick wurde wurde offiziell deutlich dass das staatliche Reichsinnenministerium eher in die SS integriert wurde als die SS in die normale Exekutive des Staates Kriegshandlungen und beginnender Vernichtungskrieg Anschluss Osterreichs und Besetzung der Tschechoslowakei Am 12 Marz 1938 nahmen auch Truppenteile der SS Verfugungstruppe am Einmarsch der Wehrmacht in Osterreich teil In Wien wurde die SS Standarte Der Fuhrer gebildet Im Oktober 1938 nahm die SS Verfugungstruppe auch an der Besetzung des Sudetenlands teil das die Tschechoslowakei nach dem ihr Ende September aufgezwungenen Munchner Abkommen an das Deutsche Reich abzutreten hatte Im Marz 1939 wurde die so genannte Rest Tschechei besetzt und als Protektorat Bohmen und Mahren organisiert Die SS wurde mit der Zerschlagung des Widerstandes beauftragt Der Chef des Reichssicherheitshauptamtes Reinhard Heydrich wurde spater stellvertretender Reichsprotektor des besetzten Gebietes 1942 fiel er einem Attentat zum Opfer woraufhin die NS Fuhrung als Vergeltung die Bewohner des Ortes Lidice toten liess Zusammenfassung zur Waffen SS Hauptartikel Waffen SS Angehorige der SS Totenkopf Division Aufnahme einer Propagandakompanie der Wehrmacht Russland 1941 Im Herbst 1939 wurden die Leibstandarte die Verfugungstruppe und die Totenkopfverbande langsam zur Waffen SS verschmolzen Heinrich Himmler wollte als Reichsfuhrer SS seine Schutzstaffel zu einem umfassenden Staatsschutzkorps ausbauen das an allen Fronten die inneren und ausseren Feinde des NS Staates bekampfen sollte Trotz allen Differenzen innerhalb der verzweigten SS Organisationsstruktur blieb die SS auf ein einheitliches ideologisches Ziel ausgerichtet Dementsprechend gab es eine einheitliche Ausbildung der Fuhrungskrafte in den beiden SS Junkerschulen in Bad Tolz und Braunschweig Die militarische und ideologische Schulung unterschied nicht ob die Fuhrungskrafte in der SS Verwaltung an der militarischen Front im SD oder in den Konzentrationslagern eingesetzt werden sollten Der erste Kampfeinsatz der SS erfolgte beim Uberfall auf Polen 1939 Die Wehrmacht befurchtete eine zunehmende Konkurrenz durch die SS Verfugungstruppe konnte aber die Zusammenlegung der bisherigen Regimenter Germania Der Fuhrer Totenkopf und der Leibstandarte SS Adolf Hitler zur SS Verfugungsdivision nicht verhindern Die kampfenden SS Verbande dieser SS VT Division unterstanden weiterhin dem Oberkommando der Wehrmacht und wurden nun auf verschiedene Heeresteile verteilt d h die SS VT Division kampfte nicht als einheitlicher Verband Beim Angriff auf Frankreich verfugte die inzwischen gegrundete Waffen SS bereits uber drei Divisionen Das Reich Totenkopf und die SS Polizei Division und das motorisierte Regiment LAH Die SS Divisionen erlitten an der Front teilweise schwere Verluste Als Freiwilligentruppe hochmotiviert mit einer den Wehrmachtverbanden in der Regel uberlegenen Ausrustung wurden diese Eliteeinheiten oft an den gefahrlichsten Einsatzorten verwendet Wie bereits in Polen wurden im Frankreichfeldzug von SS Verbanden zahlreiche Kriegsverbrechen verubt Massaker an Hunderten sich ergebender Soldaten und an einer Vielzahl von Kriegsgefangenen sind dokumentiert ebenso Vergeltungsmassnahmen fur Aktionen der Resistance Am 10 Juni 1944 kurz nach der Landung der Alliierten in der Normandie siehe Operation Overlord haben Angehorige der SS Division Das Reich bei Limoges das Massaker von Oradour begangen bevor sie selbst in Nordfrankreich umkamen Im Deutsch Sowjetischen Krieg beteiligten sich die Verbande der SS am Kampf im Osten so die Totenkopfdivision an der fur sie verlustreichen Kesselschlacht von Demjansk oder ihre Panzerverbande in der Orel Kursk Schlacht im Rahmen des Unternehmens Zitadelle Der Kampfwert der Waffen SS ist nicht einheitlich zu bewerten Wahrend Wehrmachtskommandeure im Frankreichfeldzug von ihren Einheiten nicht begeistert waren weil Ausbildungsmangel und waghalsige Kampfweise zu starken Verlusten gefuhrt hatten bewahrten sie sich spater besser dies allerdings nicht einheitlich da die Einheiten der Waffen SS dafur zu verschieden waren Eliteverbande standen neben schnell aufgestellten und schlecht ausgerusteten Verbanden Die Waffen SS war hoher ideologisiert als die Wehrmacht sie wurde dafur durch das SS Schulungsamt in der NS Ideologie unterwiesen Eine nicht unbedeutende Rolle spielte aber auch die Beteiligung der SS an Verbrechen ihre Soldaten wussten dass sie in der Kriegsgefangenschaft Rache und Schlechterbehandlung zu erwarten hatten und kampften besonders in der Endphase des Krieges entsprechend 17 Ab 1943 wurden auch wehrpflichtige Deutsche und Manner aus Nordwesteuropa in die SS VT Division eingezogen um an der Front neben den Wehrmachtsoldaten zu kampfen spater wurden auch SS Einheiten aus anderen Landern wie z B Albanien aufgestellt Im Ergebnis stammte rund die Halfte der insgesamt rund 900 000 Soldaten der Waffen SS nicht aus dem Reichsgebiet Die Waffen SS war in krassem Widerspruch zur eigenen Ideologie zu einer Vielvolkerarmee geworden 18 Nichtdeutsche SS Einheiten hatten allerdings einen gemischten Wert so zerfiel die albanische SS Division Skanderbeg bereits vor ihrem ersten Kampfeinsatz wahrend Angehorige der SS Division Charlemagne 1945 zu den letzten Verteidigern Berlins gehorten Einsatzgruppen Hauptartikel Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und des SD Weitere SS Verbande kamen beim Uberfall auf Polen und im Krieg gegen die Sowjetunion als sogenannte Einsatzgruppen hinter der Front bei Sauberungsaktionen zum Einsatz und begannen mit der systematischen Verfolgung und Ermordung von Juden und Angehorigen der polnischen und russischen Intelligenz Gemass den Richtlinien zu Zusammenarbeit des Heeres mit den Einsatzgruppen ruckten die SS Verbande unmittelbar nach der Wehrmacht in die eroberten Ortschaften ein Zahlreiche Hinrichtungen und Massaker folgten Wehrmachtsoldaten waren oftmals Zeugen dieser Hinrichtungen Auch deutsche Polizeibataillone die der SS unterstanden und Einheiten der Wehrmacht fuhrten Massenexekutionen durch Bei der Wehrmacht kooperierten insbesondere die Feldgendarmerie und die Geheime Feldpolizei diese war stark mit einberufenem Personal der Sicherheitspolizei durchsetzt mit der SS und ihren Einsatzgruppen Die mobilen Einsatzgruppen spielten bei der Vernichtung der Juden Osteuropas eine sehr grosse Rolle Neben den Einsatzgruppen des RSHA operierten im Hinterland allerdings auch SS Verbande wie die SS Kavallerie Brigade die direkt dem Kommandostab Reichsfuhrer SS unterstanden und die Vernichtung der Juden in gewisser Konkurrenz zu den Einsatzgruppen vorantrieben 19 Zahlenmassig waren sie mit etwa 19 000 Mann starker als die etwa 3 000 Angehorigen der Einsatzgruppen gleichfalls standen Bataillone der Ordnungspolizei zur Verfugung Himmler selbst hatte durch direkte Befehle Inspektionsreisen und seine HSSPF engen Kontakt mit den beteiligten Einheiten und hielt Einsatzgruppen und seine anderen Verbande zu einem immer radikalerem Vorgehen an 20 Kriegsverbrechen Holocaust und Volkermord Der KZ Arzt Fritz Klein in einem Massengrab im KZ Bergen Belsen nach dessen Befreiung im April 1945 SS Mannschaftsgebaude und Garagen KZ Mauthausen Aufnahme Juni 2014 Im weiteren Verlauf des Zweiten Weltkriegs verubten die vom Reichssicherheitshauptamt aufgebauten und gefuhrten Einsatzgruppen unter Einbezug von Einheiten der Waffen SS und der Ordnungspolizei und auch in Zusammenarbeit mit der Wehrmacht und einheimischen Hilfstruppen zahllose Kriegsverbrechen wie Massenexekutionen von Zivilisten in Vernichtungskrieg und Holocaust Folterung und Ermordung von Kriegsgefangenen und die Vertreibung zahlreicher Menschen aus besetzten Gebieten im Gefolge ethnischer Sauberungen Das Vorgehen der SS war derart barbarisch dass es anfangs selbst der Wehrmacht als inakzeptabel erschien Die Verfolgung derartiger Verbrechen von SS Angehorigen wurde jedoch schon 1939 auf Befehl Adolf Hitlers eingestellt 21 Die SS war sowohl treibender Faktor als auch Werkzeug im Holocaust und anderen Verbrechen wie z B dem Porajmos die ein ethnisch gesaubertes Osteuropa fur die Zeit nach dem Endsieg des NS vorbereiten sollten Durch Ernennung von Hoheren SS und Polizeifuhrern HSSPF mit eigenem Stab Einsatzkraften und im Bedarfsfall weiterem Zugriff auf SS Machtmittel ihres Bereiches festigte die SS ihre Position hinter der Front und in den zivil verwalteten besetzten Gebieten Als Gesandte Himmlers beaufsichtigten exekutierten und intensivierten HSSPF und SSPF die von der SS betriebene Besatzungs und Ausrottungspolitik Neben dem mobilen Massenmord durch Massenerschiessungen denen vor allem Juden auf dem Gebiet der UdSSR zum Opfer fielen betrieb die SS auch Vernichtungslager wie das KZ Auschwitz in die sie Menschen uber weite Distanzen deportierte und in denen die Mehrzahl der Opfer des Holocausts ums Leben kam Die Verwaltung der Vernichtungslager erfolgte uber das SS Wirtschafts Verwaltungshauptamt mit der Inspektion der Konzentrationslager IKL oder aber durch die SSPF Herleitbar ist der Unterschied daraus dass die SS in Stufen die Methoden zur Vernichtung experimentell radikalisierte und dabei regionaler und personlicher Ehrgeiz eine Rolle spielte So grundete der SSPF von Lublin Odilo Globocnik drei Vernichtungslager Belzec Sobibor Treblinka in denen er mit Massenmord in Gaskammern experimentierte was dann im Rahmen der Aktion Reinhardt von anderen Lagern wie Auschwitz ubernommen wurde 22 Die Bewachung und die Ausubung der lagerinternen Polizeigewalt und Vernichtungspraxis wurden von den SS Totenkopf Wach Einheiten direkt und mit Hilfe von sog Trawniki durchgefuhrt Die SS war damit verantwortlich fur die industrielle Ermordung von Millionen Menschen Organisation Hauptartikel Organisationsstruktur der SS Organisationsentwicklung Zunachst der SA unterstellt entwickelte sich die SS zu einer Organisation mit Polizeifunktionen innerhalb der NSDAP Mit der Berufung Heinrich Himmlers zum Reichsfuhrer SS 1929 begann ein grundlegender Wandel der Organisation Vordem eine kleine Gruppierung von wenigen hundert Mann innerhalb der SA sollte sie nach Himmler zur Kampftruppe der NSDAP ausgebaut werden ein nationalsozialistischer soldatischer Orden nordisch bestimmter Manner von denen jeder bedingungslos jeden Befehl befolgt der vom Fuhrer kommt Die SS wurde von ihm gleichzeitig zu einer Elite und einer Massenorganisation ausgebaut Der elitare Charakter zeigte sich in den rassebiologischen und weltanschaulichen Kriterien die erfullt werden mussten um der SS angehoren zu konnen Die SS sollte als Sippengemeinschaft eine Verkorperung der nationalsozialistischen Herrenmenschenideologie darstellen und als Bewahrer der Blutsreinheit zur Keimzelle der nordischen Rassendominanz werden Die Auswahlkriterien beschrankten sich daher nicht auf die Bewerber selbst auch Ehefrauen der SS Mitglieder wurden hinsichtlich ihrer Rassenreinheit uberpruft Der geforderte grosse Ariernachweis liess sich in der Realitat meist nicht mit realisierbarem Aufwand erbringen geschweige denn uberprufen in der Regel begnugte man sich ab 1936 vorlaufig mit dem kleinen Abstammungsnachweis 23 Dennoch war die SS damit die einzige NS Organisation die versuchte selbst Spuren einer judischen Herkunft in der Breite ihrer Mitglieder vollstandig auszuschliessen Die Ideologie der SS als Fuhrungsorden manifestierte sich auch in der Anlehnung an Vorstellungen mittelalterlicher Rittergemeinschaften mit deren Hilfe sie sich etwa durch Rituale in Weihestatten oder Symbole wie den SS Totenkopfring und die Verwendung verschiedener Runensymbole heute umgangssprachlich als SS Runen bezeichnet oder den Ehrendolch eine quasireligiose Dimension zu geben versuchte Nach der Machtubernahme der Nationalsozialisten erhielt die SS wie auch SA und Stahlhelm polizeiliche Privilegien zur Verfolgung politischer Gegner Im April 1933 befanden sich bereits uber 25 000 Regimegegner in Schutzhaft SA und SS begannen mit der Errichtung erster Konzentrationslager KZ in Dachau und Oranienburg Das Hotel Prinz Albrecht wird 1934 Sitz des Reichsfuhrers SS Nach dem Rohm Putsch erfolgte eine dauerhafte Machtverschiebung zur SS Die SS ubernahm nun in alleiniger Verantwortung die Zustandigkeit fur alle fruhen Konzentrationslager KZ im Reich die bis dahin teilweise noch von der SA kontrolliert worden waren Die SS Totenkopfverbande wurden nun ausschliesslich mit der Bewachung der Lager beauftragt Die fruhen improvisierten Haftorte und Konzentrationslager wurden mit Ausnahme des KZ Dachau nach und nach geschlossen Es begann die systematische Entwicklung des NS Lagersystems Hitler liess Lager nach dem Prototyp Dachau erbauen Im November 1934 wurde das Prinz Albrecht Palais in der Wilhelmstrasse 102 in Berlin in den Komplex der Gebaude an der Prinz Albrecht Strasse 8 miteinbezogen und zum Sitz des Sicherheitsdienstes des Reichsfuhrers SS Ab 1935 benannten sich die Verwaltungseinheiten der SS in Allgemeine SS um Sie wollten sich dadurch von ihren inzwischen bewaffneten Verbanden der SS Verfugungstruppe und den SS Totenkopfverbanden unterscheiden die spater die Waffen SS bildeten Diese Allgemeine SS nun auch Heimat oder Schwarze SS genannt unterstand nun dem neuen Kommandoamt der Allgemeinen SS in Berlin Damit kam es zur klassischen Dreiteilung der SS die informell bis 1945 Bestand hatte Allgemeine SS SS Totenkopfstandarten SS VerfugungstruppeAbschliessende Organisationsstruktur Der Begriff SS bildete ab 1939 40 den Dachverband fur verschiedene Hauptamter und deren Unterabteilungen Das SS Hauptamt verlor entgegen seinem Namen mit der Zeit den Hauptteil seiner Zustandigkeit durch Ausgliederung an andere Amter 1940 noch fur die bewaffneten Verbande Waffen SS und die Allgemeine SS zustandig ging deren Leitung an das Fuhrungshauptamt uber das Hauptamt blieb aber zustandig fur das wichtige SS Erganzungsamt Das Fuhrungshauptamt FHA war die betriebliche Stabsstelle Hauptquartier der SS Es leitete und verwaltete die Offiziers Schulen medizinische Versorgung Transportvorgange Lohnzahlungen und Ausrustungen Es war 1944 sowohl verantwortlich fur das Kommando Amt der Allgemeinen SS wie das Kommando Amt der Waffen SS womit es die Waffen SS fuhrte Der Personliche Stab Reichsfuhrer SS war fur alle Belange des Reichsfuhrers bestimmt die nicht in den abgrenzbaren Bereich eines anderen SS Hauptamtes fielen Dem Stab unterstanden vor allem die vereinsrechtlich organisierten Organisationen Lebensborn Freundeskreis Reichsfuhrer SS Ahnenerbe und Fordernde Mitglieder der SS mit denen Heinrich Himmler einerseits ideologische Vorstellungen verwirklichte und andererseits sein umfangreiches Netzwerk der SS zugeordneter oft einflussreicher Personen betrieb Das Reichssicherheitshauptamt RSHA entstand aus der Zusammenlegung von Sicherheitsdienst SD und SiPo und war die zentrale Stelle zur Ausubung der polizeilichen Funktionen der SS Das SD Amt Reinhard Heydrichs diente als Geheimdienst zur Bekampfung ausserer wie innerer Gegner und zur Bespitzelung der Bevolkerung Die Sicherheitspolizei Sipo war fur die Kriminal und die Geheime Staatspolizei Gestapo zustandig Gestapo Kriminalpolizei Das Hauptamt Ordnungspolizei bundelte ab 1939 die Fuhrung der uniformierten Polizei in Deutschland und ihre enge und personelle Verzahnung mit der SS Polizeibataillone waren stark in Besatzung und Holocaust verwickelt Das Hauptamt SS Gericht war die Zentralinstanz des gesamten SS und Polizeigerichtswesens Ursprunglich fur SS interne Disziplinarvergehen zustandig standen die SS Gerichte ab Kriegsbeginn 1939 neben der fur sie explizit nicht zustandigen Kriegsgerichtsbarkeit der Wehrmacht als Sondergerichtsbarkeit in Strafsachen fur den gesamten Bereich der SS und der Polizei unter Einschluss von Zivilpersonen Dem Hauptamt SS Gericht unterstanden bis zu 38 regionale SS und Polizeigerichte Sie waren eingerichtet jeweils am Dienstsitz eines Hoheren SS und Polizeifuhrers der in den Verfahren auch als Gerichtsherr fungierte Dem Hauptamt Dienststelle SS Obergruppenfuhrer Heissmeyer unterstanden die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten NPEA Ihre Schuler sollten bewusst als Fuhrernachwuchs herangezogen werden der SS gelang so ein direkter Zugriff auf das Schulsystem Das Rasse und Siedlungshauptamt RuSHA hatte die Aufgabe eine nach rassischen Kriterien zusammengesetzte Fuhrungselite herauszubilden Es fuhrte Schulungen und Rasseuntersuchungen bei SS Angehorigen durch erteilte oder verweigerte Ehegenehmigungen und ubernahm Planungsaufgaben der Vertreibung Umsiedlung und Rassenselektion Eindeutschung der Bevolkerungen der besetzten Gebiete Das Hauptamt Volksdeutsche Mittelstelle war zustandig fur ausserhalb des Deutschen Reiches lebende sog Volksdeutsche Es ubernahm als Zentralstelle die Verwaltung und Verteilung betrachtlicher Hilfsgelder fur die sog Volkstumsarbeit Zwischen 1939 und 1940 war die Organisation der Umsiedlung deutscher Volksgruppen unter der Losung Heim ins Reich Hauptaufgabe dieses Hauptamtes Es siedelte rund eine Million Volksdeutsche vor allem in den annektierten Gebieten an u a in den Reichsgauen Wartheland Posen und Danzig Westpreussen Danzig Das Stabshauptamt des Reichskommissars fur die Festigung deutschen Volkstums das eng mit dem Hauptamt Volksdeutsche Mittelstelle zusammenarbeitete beschaftigte sich mit der Re Germanisierung ehemals deutscher Bevolkerungsgruppen Aber auch fur die Eindeutschung nach rassischen Kriterien als gut befundene slawische Volksteile wurden in diesem Hauptamt erfasst Gemeinsam mit der Mittelstelle fasste es die Zielpersonen in Deutsche Volkslisten zusammen Das Wirtschafts und Verwaltungshauptamt WVHA steuerte und betrieb mittels der Inspektion der Konzentrationslager die Konzentrations und Vernichtungslager und verwaltete die betrachtlichen und wachsenden SS eigenen Industrien Gewerbe und Landwirtschaftsbetriebe Ausbildung des Fuhrernachwuchses Die SS bildete ihren Fuhrernachwuchs selbstandig an diversen eigenen Schulen aus In den Schulen der SS des SD und der Sicherheitspolizei wurde auf ein elitares und ideologisch gefestigtes Selbstverstandnis im Sinne nationalsozialistischer Weltanschauung geachtet Bekannte Ausbildungseinrichtungen waren die SS Junkerschulen in Bad Tolz und Braunschweig Die militarische und ideologische Schulung der Offiziersanwarter dort unterschied initial nicht ob die Fuhrungskrafte in der SS Verwaltung in der Waffen SS im SD bei der Sicherheitspolizei oder in den Konzentrationslagern eingesetzt werden sollten spatere dauerhafte oder zeitweilige Versetzungen und Wechsel zwischen den Verwendungen waren ublich und im Hinblick auf Einsatzerfahrungen und Mittaterschaft auch erwunscht Frauen in der SS Frauen konnten als Zivilangestellte ohne Zugehorigkeit zur SS im SS Gefolge Dienst tun oder im elitar orientierten SS Helferinnenkorps ihren Dienst auch formell als Mitglieder der SS verrichten wo sie auch regulare Mitglieder der SS Sippengemeinschaft waren 24 Frauen arbeiteten als Aufseherinnen in den Konzentrationslagern und in der Verwaltung als Nachrichten und Stabshelferinnen in deren Funktion sie Kommunikationsverbindungen offenhielten und der Stabsverwaltung halfen Mit Hedwig Potthast wurde eine angestellte Sekretarin im Reichssicherheitshauptamt die Geliebte von Heinrich Himmler SS Wirtschaftsbetriebe Die SS grundete zahlreiche Firmen u a 1938 die Deutsche Erd und Steinwerke GmbH DEST die sie 1940 in den Deutschen Wirtschaftsbetrieben DWB zusammenfasste Die DWB wurden von leitenden Mitarbeitern der SS Verwaltung gefuhrt 1942 wurden samtliche wirtschaftlichen Angelegenheiten im SS Wirtschafts und Verwaltungshauptamt konzentriert Dieses betrieb uber das Hauptamt Verwaltung und Wirtschaft die Verwaltung der Konzentrations und Vernichtungslager mit der wirtschaftlichen Ausbeutung der Kriegsgefangenen und KZ Haftlinge 1943 44 gehorten etwa 30 Unternehmen mit uber 100 Betrieben in denen mehr als 40 000 Konzentrationslagerhaftlinge arbeiten mussten zum Wirtschaftsimperium der SS Der Hauptsitz der DWB befand sich in Oranienburg bei Berlin Die SS erwarb aus Sorge vor den Gefahren des Alkoholmissbrauches auch mehrere Mineralwasserkonzerne so etwa die Heinrich Mattoni AG und die Apollinaris Brunnen AG 25 Weiterhin gab es die kunstlerischen Unternehmungen der SS Porzellanmanufaktur Allach Nordland Verlag Schwertschmiede der SSSS Offentlichkeitsarbeit Die SS betrieb eine eigene Offentlichkeitsarbeit mit der sie ihre Interessen vertrat und potentielle Neumitglieder und Rekruten ansprach mit der sie aber innerhalb des Regimes auch Diskussionen anstossen oder beeinflussen konnte Die Wochenzeitung Das Schwarze Korps Zeitung der Schutzstaffeln der NSDAP Organ der Reichsfuhrung SS vertrat die Weltsicht der SS nach innen und nach aussen sie wurde uber den Kreis der SS hinaus gelesen und konnte in engen Grenzen auch Teilkritik an Partei und Staatsfuhrung aussern Mit uber 750 000 26 verkauften Exemplaren verfugte sie uber eine betrachtliche Reichweite Sie arbeitete eng mit dem Sicherheitsdienst zusammen Die SS Standarte Kurt Eggers war eine Propagandakompanie in der die Kriegsberichterstatter der SS organisiert waren Der Nordland Verlag war der drittgrosste Verlag des Reiches Daneben nutzte die SS die Popularitat des Sportes Nach den Olympischen Spielen begann sie mit dem Aufbau eines eigenen Olympiakaders von quasi Staatsamateuren um bei den nachsten Olympischen Spielen die Mehrzahl der deutschen Olympiamannschaft zu stellen Die SS trat auch als Unterstutzer der nationalsozialistischen FKK Bewegung auf die der Ansicht war den schonen arischen Korper nicht verstecken zu mussen 27 Personalentwicklung Als Heinrich Himmler am 6 Januar 1929 die Fuhrung der SS von Erhard Heiden ubernahm umfasste diese Organisation 280 Mann als aktive Mitglieder Adolf Hitler wurde in der SS mit der Mitgliedsnummer 1 und ausserhalb der SS DAL Dienstalterslisten der SS gefuhrt Dort wurde er auf der ersten Seite als Oberster Dienstherr der Schutzstaffel bezeichnet und das eigentliche Mitgliederverzeichnis begann ab der Mitgliedsnummer 28 Nach der nationalsozialistischen Machtubernahme stieg die Zahl der SS Mitglieder innerhalb eines Jahres von 52 174 Januar 1933 auf 209 014 Dezember 1933 29 Seit Ende 1934 bestand die SS zum einen aus den kasernierten Einheiten der bewaffneten SS seit 1939 Waffen SS zum anderen aus der Allgemeinen SS deren Angehorige nicht kaserniert waren Die Mitgliederzahl der Allgemeinen SS nahm in den folgenden Jahren nur noch langsam zu Ihr Hochststand lag Ende 1941 bei 271 060 Mitgliedern Die bewaffnete SS entwickelte sich erst wahrend des Krieges zu einem quantitativ bedeutsamen Faktor Ihre Mitgliederzahl stieg von 23 406 Ende 1938 auf 594 443 Juni 1944 30 Bei Kriegsbeginn 1939 wurden rund 60 der Mitglieder der Allgemeinen SS zur Wehrmacht eingezogen 31 Das hiess dass von den damaligen 260 000 SS Mitgliedern 170 000 ihren Kriegsdienst in den drei Wehrmachtteilen Heer Luftwaffe und Marine taten Nur ca 36 000 wurden von der Waffen SS ubernommen Die ubrigen Mitglieder waren entweder fur den Kriegsdienst zu alt oder waren auf unabkommlichen Posten im Offentlichen Dienst oder bei den Polizeikraften eingesetzt SS Zugehorige war der interne Begriff Dieser Sammelbegriff umfasste alle SS Manner die ihrer Dienstpflicht beim Reichsarbeitsdienst RAD oder der Wehrmacht nachkamen Fur diese Zeit schieden sie aus dem Befehlsverhaltnis der SS aus und wurden dort als SS Zugehorige gefuhrt Innerhalb der Allgemeinen SS wurde in Altersklassen SS I und SS II die die sogenannte Aktive SS bildeten SS Reserve und SS Stammabteilung unterschieden 32 Dagegen wurden in der SS Verfugungstruppe keine SS Zugehorigen gefuhrt da der Dienst in ihr als Ableistung der Wehrpflicht angesehen wurde und als solcher anerkannt war Aufgrund des Charakters der Verfugungstruppe als aktiver kasernierter Truppe entfiel ebenfalls die SS typische und altersbedingte Unterscheidung in SS I SS II SS Reserve und SS Stammabteilung 32 Bis zum Erlass Adolf Hitlers vom 17 August 1938 wurden die zur Ableistung ihrer Dienstpflicht beim RAD oder der Wehrmacht befindlichen Angehorigen der SS Totenkopfverbande analog zur Allgemeinen SS dort als SS Zugehorige gefuhrt Diese Regelung entfiel mit dem oben genannten Erlass da ab 1939 an nur noch Manner eingestellt werden durften die bereits ihrer Dienstpflicht in der Wehrmacht nachgekommen waren Eine altersmassige Aufteilung der SS Totenkopfverbande in SS I SS II SS Reserve und SS Stammabteilung bestand nicht 32 Sie galt gleich der Verfugungstruppe als aktiver kasernierter Truppenverband der SS Im Juni 1944 zahlte die SS 794 941 Mitglieder Davon gehorten 264 379 zur Allgemeinen SS 30 Vor dem Internationalen Gerichtshof in Nurnberg machte Robert Brill ehemaliger Leiter des Erganzungsamtes der Waffen SS am 5 und 6 August 1946 Angaben zur Personalentwicklung der Waffen SS Bei Kriegsende war die Waffen SS noch ca 550 000 Mann stark bis Ende Oktober 1944 waren ca 320 000 Mann gefallen oder schwerstverletzt In der Waffen SS dienten etwa 400 000 Reichsdeutsche 300 000 Volksdeutsche und 200 000 Angehorige anderer Volker Im Jahr 1944 wurde die Masse der noch Kriegsverwendungsfahigen aus den Wachmannschaften der Konzentrationslager herausgezogen und fur den Wehrdienst freigemacht Bis dahin wurden die Wachmannschaften aus Notdienstverpflichteten der Allgemeinen SS und des ehemaligen Frontkampferbundes Kyffhauser gestellt 1944 kam noch ein starkes Kontingent aus der Wehrmacht Es handelte sich meines Wissens zunachst um 10 000 Mann Spater mehr Meines Wissens setzten sich die Wachverbande in den KZs im Jahre 1944 aus 6 000 Notdienstverpflichteten 7 000 Volksdeutschen 7 000 Heeresangehorigen und einer Anzahl von Luftwaffenangehorigen zusammen Documents of the Major War Criminals Vol XX S 371 471 Im Verlauf des Krieges war eine zunehmende Verwendung auslandischer Staatsangehoriger in Verbanden der Waffen SS zu beobachten Bei Kriegsende bestanden 19 ihrer 38 Divisionen weitgehend aus Auslandern meist aus Osteuropa 33 Nach 1945 Alliierte Gerichtsbarkeit Fluchtbewegungen und NachkriegszeitAuflosung und Verbot der SS Bis Kriegsende kampften SS Verbande oft erbittert gegen die vorruckenden Alliierten und setzten insbesondere die Ermordung von Juden fort solange sie dazu noch imstande waren vgl Todesmarsche von KZ Haftlingen In zahlreichen Fallen besorgten SS Angehorige sich Uniformen der Wehrmacht um von den Alliierten nicht als der SS zugehorig erkannt zu werden Heinrich Himmler selbst wurde in der Uniform eines Unteroffiziers der Geheimen Feldpolizei von den Briten verhaftet und beging nachdem er erkannt worden war Selbstmord Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht die alle unter deutschem Oberbefehl stehenden Verbande einbezog ordneten die Alliierten mit der Direktive 2 des Kontrollrates vom 10 September 1945 die Auflosung an Mit dem Kontrollratsgesetz Nr 2 vom 10 Oktober 1945 wurden die SS und ihre Neben und Ersatzorganisationen auch formlich aufgelost sowie die Neugrundung verboten Nurnberger Prozess und Folgeprozesse Angeklagte in den Rastatter Prozessen 1946 Im Nurnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher 1946 wurde sie als verbrecherische Organisation eingestuft Diese Bewertung betraf die gesamte SS einschliesslich der Waffen SS der SS Totenkopfverbande und des SD mit Ausnahme der sogenannten Reiter SS und des SS eigenen Vereins Lebensborn Verteidiger der SS war Horst Pelckmann Im Anschluss kam es zu einer Reihe von Prozessen die sich mit Einzelaspekten der Taten der SS beschaftigten Von Januar bis November 1947 mussten sich eine Reihe von Funktionaren des Wirtschafts und Verwaltungshauptamtes der SS wegen ihrer Rolle beim Massenmord in den Konzentrationslagern verantworten Im Prozess gegen Funktionare des Rasse und Siedlungshauptamtes vom Juli 1947 bis Marz 1948 stand die Rassenpolitik der SS im Vordergrund Im Einsatzgruppen Prozess zwischen September 1947 und April 1948 standen Einsatzgruppenleiter der SS wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen vor Gericht Flucht von SS Tatern Unterstutzung bei der Flucht uber die sogenannten Rattenlinien bzw Rattenlinie Nord fanden ehemalige SS Angehorige unter anderem durch hochrangige Vertreter der romisch katholischen Kirche besonders in Italien Lange existierte ein Gerucht uber eine Organisation der ehemaligen SS Angehorigen ODESSA die kurz vor Kriegsende gegrundet worden sein soll um ehemalige SS Angehorige auch nach dem Ende des Krieges zu unterstutzen und ihnen die Flucht zu ermoglichen Zu den Tatern denen eine Flucht gelang gehorten unter anderem Josef Mengele und Adolf Eichmann Nachkriegszeit bis heute Gesetzliche Achtung von Symbolen der SS Die Bundesrepublik Deutschland ging uber das Organisationsverbot der Alliierten hinaus und stellte im Strafgesetzbuch sowohl die Verbreitung von Propagandamaterial 86 als auch die Verwendung der Symbole der SS 86a unter Strafe Kennzeichen im Sinne der Paragrafen sind namentlich Fahnen Abzeichen Uniformstucke Parolen und Grussformen Den Kennzeichen stehen auch solche gleich die ihnen zum Verwechseln ahnlich sind Diese Verbote der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gelten nur dann nicht wenn ihre Verwendung der staatsburgerlichen Aufklarung der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen der Kunst oder der Wissenschaft der Forschung oder der Lehre der Berichterstattung uber Vorgange des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ahnlichen Zwecken dient 86 Absatz 3 Fur Osterreich gilt der 3 des Verbotsgesetzes Fur die Schweiz und andere Lander gelten entsprechende Regelungen Strafprozesse In zahlreichen Landern gab es Prozesse gegen SS Tater In der Bundesrepublik Deutschland zahlen zu den bekanntesten Prozessen der Ulmer Einsatzgruppenprozess und die Auschwitz Prozesse Die bundesdeutsche Bereitschaft zu einer strafrechtlichen Ahndung entstand nur allmahlich Zahlreiche SS Tater konnten sich ihrer Verantwortung entziehen darunter auch hochrangige Offiziere Die Ermittlungsarbeit der Staatsanwalte fuhrte jedoch zu einem Erkenntnisgewinn uber die Arbeitsweise der SS Institutionen und das Ausmass ihrer Verbrechen Traditionsverbande der SS Trotz weitgreifenden Verboten der SS von Propagandamaterialien und Symbolen gab es nach 1945 eine Reihe von Traditionsverbanden der SS und der Waffen SS Angehorigen wie etwa die Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit der Soldaten der ehemaligen Waffen SS HIAG in Deutschland oder die Kameradschaft IV in Osterreich Jungste Prozesse Vereinzelt kam es noch nach der Jahrtausendwende in der Bundesrepublik Deutschland zu Kriegsverbrecherprozessen gegen Angehorige der SS und ihrer Unterverbande Im November 2009 begann am Landgericht Munchen II ein Prozess gegen den mutmasslichen Kriegsverbrecher John Demjanjuk Am 12 Mai 2011 verhangte das Gericht wegen Beihilfe zum Mord an 28 060 Menschen eine Gesamtfreiheitsstrafe von funf Jahren Das Urteil wurde nicht rechtskraftig Demjanjuk starb zehn Monate spater bevor uber die von ihm und von der Staatsanwaltschaft gegen das Urteil eingelegte Revision entschieden war Am 8 Dezember 2009 gestand der ehemalige SS Mann Heinrich Boere vor dem Aachener Landgericht 1944 in den Niederlanden drei Zivilisten getotet zu haben drei der 54 der so genannten Silbertanne Morde Unter diesem Decknamen verubte das Sonderkommando Silbertanne nach Anschlagen niederlandischer Widerstandskampfer Vergeltungsmorde an Zivilisten denen nachgesagt wurde dass sie mit Widerstandskampfern sympathisierten Er habe nicht mit dem Bewusstsein gehandelt ein Verbrechen zu begehen sagte der 88 jahrige 34 Am 23 Marz 2010 wurde Heinrich Boere zu lebenslanger Haft verurteilt und trat am 15 Dezember 2011 die Haftstrafe an Boere starb am 1 Dezember 2013 im Alter von 92 Jahren im Justizvollzugskrankenhaus Frondenberg eines naturlichen Todes 35 Im August 2010 wies das Bundesministerium der Justiz den Freistaat Bayern an ein 60 Jahre altes Urteil der niederlandischen Justiz zu uberprufen Der fast 90 jahrige mutmassliche NS Verbrecher Klaas Carel Faber ein geburtiger Niederlander lebte seit Jahrzehnten unbehelligt in Ingolstadt Nach Uberzeugung der niederlandischen Justiz hatte Faber als Mitglied des SS Sonderkommandos Silbertanne 22 Morde begangen 2012 verstarb Faber jedoch bevor ein Verfahren eingeleitet wurde Siehe auchSS Bewerber SS Anwarter Auslandische Freiwillige der Waffen SS Postschutz Blutgruppentatowierung Fuhrerbegleitkommando Reichssicherheitsdienst Uniformen der SS NS Ranggefuge Eid der SSLiteraturHans Buchheim Martin Broszat Hans Adolf Jacobsen Helmut Krausnick Anatomie des SS Staates 7 Auflage Munchen 1999 ISBN 3 506 77502 2 Karola Fings Krieg Gesellschaft und KZ Himmlers SS Baubrigaden Ferdinand Schoningh Verlag Paderborn 2005 ISBN 3 506 71334 5 Enno Georg Die wirtschaftlichen Unternehmungen der SS Schriftenreihe der Vierteljahrshefte fur Zeitgeschichte Nummer 7 im Auftrag des Instituts fur Zeitgeschichte herausgegeben von Hans Rotfels und Theodor Eschenburg Redaktion Martin Broszat Deutsche Verlagsanstalt Stuttgart 1963 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 ISBN 978 3 486 70936 0 Heinz Hohne Der Orden unter dem Totenkopf Die Geschichte der SS 1 Auflage 1967 weitere Auflagen ISBN 3 572 01342 9 Christian Ingrao Hitlers Elite Die Wegbereiter des nationalsozialistischen Massenmordes Ubers Enrico Heinemann amp Ursel Schafer Propylaen Berlin 2012 ISBN 978 3 549 07420 6 wieder Bundeszentrale fur politische Bildung BpB Bonn 2012 ISBN 978 3 8389 0257 9 zuerst Paris 2010 Eugen Kogon Der SS Staat Das System der deutschen Konzentrationslager Kindler Verlag Munchen 1974 ISBN 3 463 00585 9 Lizenzausgabe Heyne Munchen 2006 ISBN 3 453 02978 X Die Erstauflage erschien 1946 Jurgen Matthaus Konrad Kwiet Jurgen Forster Ausbildungsziel Judenmord Zum Stellenwert der weltanschaulichen Erziehung von SS und Polizei im Rahmen der Endlosung Fischer Tb Frankfurt am Main 2003 ISBN 3 596 15016 7 Karin Orth Die Konzentrationslager SS Sozialstrukturelle Analysen und biographische Studien dtv Munchen 2004 ISBN 3 423 34085 1 Gerhard Paul Hrsg Die Tater der Shoah Fanatische Nationalsozialisten oder ganz normale Deutsche 2 Auflage Wallstein Verlag Gottingen 2003 ISBN 3 89244 503 6 Ronald Smelser Enrico Syring Hrsg Die SS Elite unter dem Totenkopf 30 Lebenslaufe Schoningh Paderborn 2000 ISBN 3 506 78562 1 Wolfgang Schneider Die Waffen SS Rowohlt Taschenbuch Verlag Reinbek 2000 ISBN 3 499 60936 3 Jan Erik Schulte Peter Lieb Bernd Wegner Hrsg Die Waffen SS Neuere Forschungen Schoningh Paderborn 2014 ISBN 978 3 506 77383 8 Jan Erik Schulte Michael Wildt Hrsg Die SS nach 1945 Entschuldungsnarrative populare Mythen europaische Erinnerungsdiskurse V amp R unipress Gottingen 2018 ISBN 978 3 8471 0820 7 Heinz Schumann Heinz Kuhnrich SS im Einsatz Eine Dokumentation uber die Verbrechen der SS Hrsg vom Komitee der Antifaschistischen Widerstandskampfer in der Deutschen Demokratischen Republik Mit einem Nachw von Kurt Patzold Ed Ost Berlin 2011 ISBN 978 3 360 01832 8 Reprint der Ausg Deutscher Militarverlag Berlin 1967 Bernd Wegner Hitlers Politische Soldaten Die Waffen SS 1933 1945 Leitbild Struktur und Funktion einer nationalsozialistischen Elite Verlag Ferdinand Schoningh Paderborn 2008 ISBN 978 3 506 76313 6 Gerhard Wenzl Reich und Europa Der SS Reichsgedanke In Markus Raasch Hrsg Von Freiheit Solidaritat und Subsidiaritat Staat und Gesellschaft der Moderne in Theorie und Praxis Duncker amp Humblot Berlin 2013 ISBN 978 3 428 13806 7 S 403 425 Weblinks Commons Schutzstaffel Sammlung von Bildern Videos und Audiodateien Wiktionary Schutzstaffel Bedeutungserklarungen Wortherkunft Synonyme Ubersetzungen Literatur zum Schlagwort Schutzstaffel im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Schutzstaffel SS 1925 1945 In Historisches Lexikon Bayern Einzelnachweise Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 ISBN 978 3 486 70936 0 S 41 a b Longerich Peter Heinrich Himmler Biographie 1 Auflage Siedler Munchen 2008 ISBN 978 3 88680 859 5 S 22 f SS Abzeichen In Robert Ley Hrsg Organisationsbuch der NSDAP 7 Auflage Zentralverlag der NSDAP Franz Eher Nachf Munchen 1943 Abzeichen der NSDAP S 38 Abb Heinz Hohne Der Orden unter dem Totenkopf Die Geschichte der SS Der Spiegel 42 1966 10 Oktober 1966 Hans Buchheim Die SS das Herrschaftsinstrument Befehl und Gehorsam Munchen 1967 S 30 Brian L Davis Ian Westwell Deutsche Uniformen und Abzeichen 1933 1945 S 66 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 42 ff Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 43 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 44 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 57 ff Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 56 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 64 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 65 Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 67 a b Bastian Hein Elite fur Volk und Fuhrer Die Allgemeine SS und ihre Mitglieder 1925 1945 Oldenbourg Verlag Munchen 2012 S 82 Hans Buchheim Die SS das Herrschaftsinstrument Befehl und Gehorsam Munchen 1967 S 59 f Hein Bastian Die SS Geschichte und Verbrechen Orig Ausg Auflage Beck Munchen 2015 ISBN 978 3 406 67513 3 S 82 ff Hein Bastian Die SS Geschichte und Verbrechen Orig Ausg Auflage Beck Munchen 2015 ISBN 978 3 406 67513 3 S 81 Hans Mommsen Das NS Regime und die Ausloschung des Judentums in Europa Wallstein Gottingen Niedersachsen 2014 ISBN 978 3 8353 1395 8 S 140 Peter Longerich Heinrich Himmler Biographie 1 Auflage Siedler Munchen 2008 ISBN 978 3 88680 859 5 S 539 550 ff Jens Westemeier Himmlers Krieger Verlag Ferd Schoningh 2013 ISBN 978 3 506 77241 1 S 140 eingeschrankte Vorschau in der Google Buchsuche Hein Bastian Die SS Geschichte und Verbrechen Orig ausg Auflage Beck Munchen 2015 ISBN 3 406 67513 1 S 96 ff Bastian Hein Die SS Geschichte und Verbrechen Originalausgabe Auflage C H Beck Munchen 2015 S 34 Siehe Rezension von Franka Maubach bei H Soz Kult betreffend Muhlenberg Jutta Das SS Helferinnenkorps Ausbildung Einsatz und Entnazifizierung der weiblichen Angehorigen der Waffen SS 1942 1949 Hamburg 2012 Hamburger Edition HIS Verlag Himmlers Wirtschaftskonzern Selters und Sudetenquell Marke SS In Spiegel Online 2 November 2008 abgerufen am 31 Dezember 2014 POLITISCHES BUCH Das Schwarze Korps In Die Zeit 22 November 1968 ISSN 0044 2070 zeit de abgerufen am 22 April 2018 Arnd Kruger Zwischen Sex und Zuchtwahl Nudismus und Naturismus in Deutschland und Amerika In Norbert Finzsch Hermann Wellenreuther Hrsg Liberalitas Eine Festschrift fur Erich Angermann Transatlantische Studien Band 1 Steiner Stuttgart 1992 ISBN 3 515 05656 4 S 343 365 SS Hauptamt DSt Personal Dienstaltersliste der Schutzstaffel der NSDAP Ausgaben 1934 1944 S 1 Vgl die Mitgliederstatistik der SS fur die Jahre 1930 1944 in Michael Gruttner Brandstifter und Biedermanner Deutschland 1933 1939 Klett Cotta Stuttgart 2015 S 115 a b Michael Gruttner Brandstifter und Biedermanner Deutschland 1933 1939 Klett Cotta Stuttgart 2015 S 115 Heinz Hohne Der Orden unter dem Totenkopf Die Geschichte der SS Weltbild Verlag S 369 a b c John F Steiner Power Politics and Social Change in National Socialist Germany A Process of Escalation into Mass Destruction S 252 Mark Mazower Hitlers Imperium Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus C H Beck Munchen 2009 S 418 Aachen Ehemaliger SS Mann gesteht wdr de 8 Dezember 2009 rls wit Ehemaliger SS Mann Kriegsverbrecher Heinrich Boere gestorben In Spiegel Online vom 2 Dezember 2013 Abgerufen am 17 Februar 2016 Normdaten Korperschaft GND 10162246 6 OGND AKS LCCN n79112414 VIAF 136527269 Anmerkung Weiterer Datensatz unter GND 1087265045 Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Schutzstaffel amp oldid 212790272, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns