NiNa.Az
Sport gezielte korperliche Aktivitat Sprache Beobachten Bearbeiten Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig Weitere Bedeutungen sind unter Sport Begriffsklarung aufgefuhrt Unter dem Begriff Sport werden verschiedene Bewegungs Spiel und Wettkampfformen zusammengefasst die meist im Zusammenhang mit korperlichen Aktivitaten des Menschen stehen ohne in erster Linie der Warenproduktion kriegerischen Kampfhandlungen dem Transport von Waren bzw Gepack oder der alleinigen Ortsveranderung zu dienen Das Wort selbst wurde im 19 Jahrhundert vom englischen sport entlehnt welches durch Prokope aus disport entstand und aus dem Altfranzosischen entlehnt ist 1 Ins Deutsche wurde das Wort Sport dann durch den Fursten Puckler eingefuhrt 2 Der Gesundheitsaspekt an sportlicher Betatigung kann als essentiell angesehen werden 3 4 5 Das Glasmosaik Sport von Eduard Bargheer aus dem Jahr 1962 1963 steht heute neben dem Sudeingang der HDI Arena in Hannover Inhaltsverzeichnis 1 Definitionen 2 Geschichte des Sports 3 Gesundheitssport 4 Moderner Sport 5 Sport als Bewegungskultur 6 Sportmanagement 7 Sportmarketing 8 Sportgrossveranstaltungen 9 Sportmedien 9 1 Deutschland 10 Sportpolitik 10 1 Interessenvertretung 11 Sportforderung 12 Passiver Sportkonsum 13 Philatelistisches 14 Siehe auch 15 Literatur 16 Weblinks 17 EinzelnachweiseDefinitionen Seit Beginn des 20 Jahrhunderts hat sich Sport zu einem umgangssprachlichen weltweit gebrauchten Begriff entwickelt Eine prazise oder gar eindeutige begriffliche Abgrenzung lasst sich deshalb nicht vornehmen Was im Allgemeinen unter Sport verstanden wird ist weniger eine Frage wissenschaftlicher Dimensionsanalysen sondern wird weit mehr vom alltagstheoretischen Gebrauch sowie von den historisch gewachsenen und tradierten Einbindungen in soziale okonomische politische und rechtliche Gegebenheiten bestimmt Daruber hinaus verandert erweitert und differenziert das faktische Geschehen des Sporttreibens selbst das Begriffsverstandnis von Sport Peter Rothig et al Hrsg Sportwissenschaftliches Lexikon Hofmann Schorndorf 2003 S 493 Dieses Zitat verdeutlicht dass die hinter dem Begriff Sport liegenden Bedeutungszuweisungen ganz wesentlich durch den umgangssprachlichen Gebrauch und den Kontext gepragt sind in dem der Begriff Sport verwendet wird 6 7 Fur den Deutschen Olympischen Sportbund DOSB steht beispielsweise die korperliche motorische Aktivitat im Vordergrund Denkspiele die Dressur von Tieren sowie Motorsport ohne Einbeziehung solcher motorischer Aktivitaten entsprechen daher nicht dem Sport Verstandnis des DOSB 8 Dennoch hat der DOSB Schach als Sportart anerkannt das Internationale Olympische Komitee IOC sogar Schach und Bridge Ausserdem hat diese Bedeutungsfacette auch historische Grunde Als sich Sport als neues Phanomen im deutschen Sprachraum seit Ende des 19 Jahrhunderts mehr und mehr verbreitete stiess er auf das Phanomen Turnen Damit standen sich zwei sehr unterschiedliche Konzepte von Korper und Bewegungskultur antithetisch gegenuber Gerade der Begriff Sport stand fur die starkere Betonung des Wettbewerbsgedanken und fur die Austragung standardisierter messbarer und oft auch inszenierter Wettbewerbssituationen Heute umfasst der Begriff Sport als Uberbegriff auch Konzepte die damals eher unter dem Begriff Turnen zusammengefasst wurden Sport kann daher sowohl als Korper und Bewegungskultur als auch als Wettbewerbs oder Wettkampfkultur verstanden werden Je nach Auffassung umfasst der Begriff Sport in aller Regel sowohl Phanomene die beide Aspekte erfullen als auch solche die entweder uberwiegend den motorischen Korper Bewegungsaspekt betreffen z B Krafttraining privater Fruhsport oder Trimm dich Bewegung oder uberwiegend den Wettkampf Aspekt Schach Motorsport Bodybuilding Wettbewerbe Fur die Geschichte des Sports ist bedeutend dass er ursprunglich als Spiel ohne Kommerz dem Ernst einer Erwerbstatigkeit oder einer kriegerischen Auseinandersetzung gegenubergestellt wurde So musste er sich von religiosen Vorbehalten befreien wie sie gegenuber dem Glucksspiel bestanden und konnte sich ahnlich wie Tanz und Theater zunachst nur im Hofstaat entfalten Jagd Turnier Der Begriff Sport wurde 1887 erstmals im Duden erwahnt Geschichte des Sports Hauptartikel Geschichte des SportsGesundheitssportDie WHO definiert Gesundheit als Zustand volligen korperlichen seelischen und sozialen Wohlbefindens Diese ermoglichen es drei elementaren Krankheitsfaktoren entgegen zu wirken Bewegungsmangel Stress und soziale Isolation Um gesund zu bleiben gilt es dem Korper seinem Bewegungsapparat seinen Organen dem Immunsystem und der Psyche Reserven zu geben Dabei kommt sportlicher Betatigung eine Schlusselrolle zu Die Erweiterung der Belastungsbereiche bezeichnen wir als Fitness Essentiell fur die Fitness ist das differenziert zu betrachtende Superkompensationsprinzip Auf einen korperlichen Belastungsreiz erfolgt eine Adaption des Organismus und seiner Systeme Bewegungstraining verbessert die organische Kapazitat die Psychoregulativen Systeme und findet haufig in Gruppen statt schafft also soziale Anknupfungspunkte 5 Moderner SportSeit der Definition des modernen Sports von Allen Guttmann 1978 ist dieser Begriff des modernen Sports umstritten da die von Guttmann angefuhrten sieben Elemente Weltlichkeit Chancengleichheit Rollenspezialisierung Rationalisierung Burokratisierung Quantifizierung Suche nach Rekorden auch bereits in fruheren Epochen einzelne Sportarten durchzogen So zeigten u a Kruger amp McClelland 1984 9 Carter amp Kruger 1990 10 Szymanski 2008 11 Arnd Kruger 2008 12 McClelland 2012 13 und Behringer 2012 14 dass das moderne Denken in Gesellschaften und Sport wesentlich fruher einsetzte und damit auch zumindest einzelne Sportarten von diesem Denken durchdrungen waren Nach diesen Autoren sind die Elemente Guttmanns Eigenschaften eines jeden Sports der diesen von allgemeinen Bewegungsformen unterscheidet Solange beispielsweise Schwimmen als unnaturlich oder als Gottesurteil angesehen werde konne es kein Sport sein wenn aber um die Wette geschwommen werde oder wenn man die Eigenschaften des Menschen im Wasser wissenschaftlich untersuche seien die Voraussetzungen fur einen Sport gegeben Sport als BewegungskulturMan unterscheidet im Wesentlichen Breitensport und Leistungssport ausserdem Profi Sport und Amateur Sport Zudem gibt es die in der jungeren Vergangenheit entstandenen Kategorien Extremsport und Funsport die sich von traditionellen Sportarten teilweise deutlich unterscheiden Sport kann als Mannschaftssport zum Beispiel Ballsportarten oder als Individualsport betrieben werden Sport wird in unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten ausgeubt und bildet einen wesentlichen Teil der Freizeitgestaltung und Unterhaltungskultur Neben den traditionellen Sportvereinen und dem Schulsport treten im Bereich des Breitensports seit den 1980er Jahren vermehrt auch kommerzielle Fitnessstudios und Sportcenter in Erscheinung Daruber hinaus wird auch jenseits dieser Strukturen im privaten Umfeld Sport getrieben entweder allein oder im Kreis der Familie bzw von Freunden Beispiele Jogging Lauftreff Dieser wird als informeller Sport bezeichnet und umfasst beispielsweise das Fussball und Basketballspielen auf offentlichen Platzen in Stadtparks auf Bolzplatzen oder Hinterhofen Kennzeichnend fur den informellen Sport ist dass dieser von den Akteuren selbst organisiert und reguliert wird Im Bereich des Leistungssports sind die Strukturen wesentlich komplexer deshalb sei an dieser Stelle nur auf die entsprechenden Artikel verwiesen Mit zunehmender Integration der Menschen mit einer Behinderung entwickeln sich in jungster Zeit immer mehr Behindertensportarten die oft auch auf Leistungssportniveau betrieben werden Als Beispiel hierfur dienen die Paralympischen Spiele welche erstmals im Jahr 1976 in Schweden stattfanden Konnte in Meyers Konversations Lexikon von 1888 15 noch gesagt werden Als ein wesentliches Merkmal des Sports ist endlich anzufuhren dass dessen Ausubung nicht um des Gelderwerbs wegen geschieht Bd 15 S 176 so kann dies heute wegen der Existenz von professionellen Sportlern nicht mehr als Merkmal angesehen werden Daruber hinaus sind die kommerziellen Interessen machtiger Dritter z B Grosskonzerne als Sponsoren Forderer oder Mazene nicht zu unterschatzen die sich einen Imagetransfer von Sportarten oder Sportlern auf ihr Unternehmen erhoffen Das ist die interne Differenz des Sports als Spektakel und Korperkult Daruber hinaus ist auch der Breitensport etwa durch Sportausrustung und Sportbekleidung erheblich mit wirtschaftlichen Interessen verbunden Obgleich der Nutzen korperlichen Trainings fur Herz und Kreislauf wissenschaftlich unbestritten ist treiben 45 Prozent der deutschen Erwachsenen gar keinen Sport und nur jeder Achte erreicht die derzeitigen Empfehlungen fur ausreichende korperliche Aktivitat 16 Eine neue Studie zeigt den hohen gesundheitlichen Effekt des Sports bis ins Alter 17 Sportmanagement Hauptartikel SportmanagementSportmarketing Hauptartikel SportmarketingSportgrossveranstaltungen Hauptartikel VeranstaltungSportmedienDeutschland In Deutschland gibt es spezialisierte Sportzeitschriften Fernsehsender und Internetanbieter Die auflagenstarkste Sportzeitschrift ist die Sport Bild Auch das Kicker Sportmagazin erzielt eine grosse Reichweite Im frei empfangbaren Fernsehen ubertragen Eurosport und Sport1 Sportveranstaltungen Sky Sport News HD berichtet rund um die Uhr uber aktuelle Nachrichten Im Pay TV zeigen Sky Sportdigital und Dabei fur MagentaTV Liveereignisse Als reine Internetanbieter gibt es DAZN den Eurosport Player und Amazon Prime 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 SportpolitikSiehe auch Sport und NS Aussenpolitik und Sportpolitik der Europaischen Union Im Zuge einer Debatte um die mogliche Aufnahme des Sports als Staatsziel in das deutsche Grundgesetz fasste der ehemalige Bundesverfassungsrichter Dieter Grimm die positiven und negativen gesellschaftlichen Auswirkungen des Sports folgendermassen zusammen Sport tragt zum Zusammenhalt der Gesellschaft bei sat aber auch Zwietracht Sport fordert die Volkerverstandigung ist aber auch fur Nationalismus anfallig Sport halt zur Fairness an wird aber auch Anknupfungspunkt fur Gewalt Sport leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsvorsorge er ist aber auch Quelle grosser gesundheitlicher Schaden und ihrer sozialen Folgekosten Da es im Sport langst nicht mehr nur um Ruhm sondern auch um Geld geht zieht er unlautere Praktiken an Doping ist nur die sichtbarste 30 Aktivitaten und Anlagen mancher Sportarten konnen sich belastend auf Natur und Umwelt auswirken Es gibt Moglichkeiten solche Konflikte zu vermeiden oder auf ein tragbares Mass zu mindern 31 Interessenvertretung Die Landessportverbande vertreten die Interessen der Sportvereine in der Politik Bundesland LandessportverbandBaden Wurttemberg Landessportverband Baden Wurttemberg 32 Bayern Bayerischer Landes Sportverband 33 Berlin Landessportbund Berlin 34 Brandenburg Landessportbund Brandenburg 35 Bremen Landessportbund Bremen 36 Hamburg Hamburger Sportbund 37 Hessen Landessportbund Hessen 38 Mecklenburg Vorpommern Landessportbund Mecklenburg Vorpommern 39 Niedersachsen Landessportbund Niedersachsen 40 Nordrhein Westfalen Landessportbund Nordrhein Westfalen 41 Rheinland Pfalz Landessportbund Rheinland Pfalz 42 Saarland Landessportverband fur das Saarland 43 Sachsen Landessportbund Sachsen 44 Sachsen Anhalt Landessportbund Sachsen Anhalt 45 Schleswig Holstein Landessportverband Schleswig Holstein 46 Thuringen Landessportbund Thuringen 47 Sportforderung Hauptartikel Sportfordergesetz Die Forderung des Sports durch die Bundeslander erfolgt uber Sportgesetze Passiver SportkonsumNeben der aktiven Sportausubung hat das Verfolgen von Sportwettkampfen als Zuschauer am Austragungsort oder uber die Massenmedien einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert Leistungssportler und Profi Mannschaften werden nicht selten als Idole verehrt Die extreme Identifikation mit Sportlern fuhrt zum Phanomen des Sport Fan Insbesondere im Fussballsport hat sich speziell im europaischen Raum ein Passiv Sportkult gebildet der von Fussballfans Ultras und Fussballrowdys Hooligans gepflegt wird Solch eine Fankultur konzentriert sich in verschiedenen Landern oft auf unterschiedliche Sportarten PhilatelistischesMit dem Erstausgabetag 6 Mai 2021 gab die Deutsche Post AG drei Sonderpostwertzeichen als Zuschlagmarken in der Serie Fur den Sport heraus Die Motive betreffen die neuen Olympischen Sportarten Baseball Nennwert 80 40 Eurocent Softball Nennwert 95 45 Eurocent und Wellenreiten Nennwert 155 55 Eurocent Die Entwurfe stammen vom Grafiker Thomas Serres aus Hattingen Mit den Zuschlagbetragen wird die Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstutzt 48 Siehe auch Portal Sport Ubersicht zu Wikipedia Inhalten zum Thema Sport Kategorie Kontinentaler Sportverband Profisport Gesundheitssport Korperliche Aktivitat Integration von Zugewanderten Integration durch SportLiteraturJaques Fortin Hrsg Das visuelle Lexikon Sport Gerstenberg Verlag Hildesheim 2006 ISBN 978 3 8067 2566 7 Ommo Grupe Sport als Kultur Edition Interfrom Zurich 1987 Weblinks Commons Sport Album mit Bildern Videos und Audiodateien Wikinews Portal Sport in den Nachrichten Wikiquote Sport Zitate Wikisource Sport Quellen und Volltexte Wiktionary Sport Bedeutungserklarungen Wortherkunft Synonyme Ubersetzungen DOSB Definition Sport Stand 8 Marz 2008 C Tiedemann Sport Vorschlag einer Definition C Tiedemann Bewegungskultur Vorschlag einer Definition C Tiedemann Ausgewahlte Literatur zum Begriff Sport und seiner DefinitionEinzelnachweise C T Onions Oxford Dictionary of English Etymology Oxford Clarendon Press S 275 bei disport Furst Puckler und die Gesellschaft In Lausitzer Rundschau 11 August 2006 abgerufen am 30 Januar 2020 Thema Gesundheit Ratgeber News amp mehr Abgerufen am 26 Dezember 2019 Gesundheit Wie Bewegung heilt Abgerufen am 26 Dezember 2019 deutsch a b Ludwig V Geiger Gesundheitstraining 2 Auflage BLV Verlagsgesellschaft mbh Munchen Wien Zurich 2003 ISBN 3 405 15712 9 S 8 11 V Schurmann Ob Tutenkleben ein Sport ist Zur Gegenstandsbestimmung von Sport Forum Wissenschaft 19 2 2002 S 6 9 A Schuller Probleme bei der Festlegung des Begriffs Sport Sportwissenschaft 15 4 1985 S 423 429 Wissenschaftlicher Beirat des DSB Zur Definition des Sports Sportwissenschaft 10 4 1980 S 437 439 Arnd Kruger amp John McClelland Hrsg Die Anfange des modernen Sports in der Renaissance Beitrage und Quellen zu Sport und Gesellschaft Bd 2 London Arena 1984 John M Carter amp Arnd Kruger Hrsg Ritual and Record Sport in Pre Industrial Societies Westport Conn Greenwood 1990 Stefan Szymanski Associativity and modern sport in Journal of Sport History 35 2008 1 1 35 http la84 org SportsLibrary JSH JSH2008 JSH3501 jsh3501d pdf Arnd Kruger Which Associativity A German Answer to Szymanski s theory of the evolution of modern sport in Journal of sport history 35 2008 S 401 409 https la84 org SportsLibrary JSH JSH2008 JSH3501 jsh3501f pdf John McClelland Body and Mind Sport in Europe from the Middle Ages to the Renaissance London Routledge 2012 Wolfgang Behringer Kulturgeschichte des Sports vom antiken Olympia bis zur Gegenwart Muenchen Beck 2012 Meyers Konversations Lexikon 1888 Eine Encyklopadie des allgemeinen Wissens Leipzig Bibliographisches Institut S Schwarz M Halle Laufen bis der Blutdruck sinkt In MMW Fortschr Med Nr 47 2006 148 Jg S 29 ff Simone Dohle Brian Wansink Fit in 50 years participation in high school sports best predicts one s physical activity after Age 70 In BMC Public Health 13 2013 S 1100 doi 10 1186 1471 2458 13 1100 Homepage Sport Bild abgerufen am 2 Juli 2020 Homepage Kicker Sportmagazin abgerufen am 2 Juli 2020 Homepage Eurosport abgerufen am 2 Juli 2020 Homepage Sport1 abgerufen am 2 Juli 2020 Sky Sport News HD abgerufen am 2 Juli 2020 Homepage Sky abgerufen am 2 Juli 2020 Sportdigital abgerufen am 2 Juli 2020 Dabei bei MagentaTV abgerufen am 2 Juli 2020 Homepage MagentaTV abgerufen am 2 Juli 2020 DAZN abgerufen am 2 Juli 2020 Eurosport Player abgerufen am 2 Juli 2020 Bundesliga auf Amazon Prime abgerufen am 6 August 2020 Dieter Grimm Gold Medaillen genugen In Frankfurter Allgemeine Zeitung 29 Januar 2007 S 35 Handbuch Sport und Umwelt 3 Auflage Hrsg Bundesumweltministerium BMU und Umweltbundesamt UBA Deutscher Sportbund DSB Deutscher Naturschutzring DNR Verlag Meyer amp Meyer Aachen 2000 719 Seiten Landessportverband Baden Wurttemberg abgerufen am 17 Juni 2019 Bayerischer Landes Sportverband abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Berlin abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Brandenburg abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Bremen abgerufen am 17 Juni 2019 Hamburger Sportbund abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Hessen abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Mecklenburg Vorpommern abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Niedersachsen abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Nordrhein Westfalen abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Rheinland Pfalz abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportverband fur das Saarland abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Sachsen abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Sachsen Anhalt abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportverband Schleswig Holstein abgerufen am 17 Juni 2019 Landessportbund Thuringen abgerufen am 17 Juni 2019 1 Normdaten Sachbegriff GND 4056366 2 OGND AKS LCCN sh85126887Abgerufen von https de wikipedia org w index php title Sport amp oldid 211775786, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns