NiNa.Az
Wolfgang Grams deutscher Terrorist Mitglied der RAF Sprache Beobachten Bearbeiten Wolfgang Werner Gaks Grams 6 Marz 1953 in Wiesbaden 27 Juni 1993 in Lubeck war ein Mitglied der terroristischen Vereinigung Rote Armee Fraktion RAF Grams tauchte 1984 unter und gehorte anschliessend der Kommandoebene der dritten RAF Generation an Beim Versuch seiner Festnahme durch die Polizeieinheit GSG 9 in Bad Kleinen wurde er angeschossen und starb daraufhin nach dem mehrfach gerichtlich uberpruften Ermittlungsergebnis der Staatsanwaltschaft Schwerin durch Suizid Die genauen Umstande seines Todes sind nicht vollstandig geklart vor allem im politisch linken Spektrum halt sich die These Grams sei von Beamten hingerichtet worden Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1 1 Rote Armee Fraktion 1 2 Bad Kleinen 1 3 DNA Analyse im Fall Rohwedder 2 Rezeption 3 Literatur 4 Weblinks 5 EinzelnachweiseLeben BearbeitenGrams Vater Werner hatte sich im Zweiten Weltkrieg freiwillig bei der Waffen SS beworben Nach 1945 waren er und seine Frau Ruth aus dem Osten gefluchtet Wolfgang hatte noch einen Bruder namens Rainer Wolfgang Grams war von 1959 bis 1963 Schuler der damaligen Knabenvolksschule an der Lorcher Strasse und danach der Gutenbergschule 1 in Wiesbaden In jungen Jahren nahm Grams Geigenunterricht man bescheinigte ihm ein absolutes Gehor Ausserdem spielte er Gitarre und war spater Statist am Wiesbadener Theater Als Berufswunsch gab er Forster oder Pastor an Politisch gepragt wurde Grams unter anderem durch die Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg Wegen dieser Erfahrungen verweigerte Grams den Wehrdienst Seine politische Sozialisation folgte wie die anderer Mitglieder der dritten RAF Generation den Mustern der zweiten RAF Generation indem die Sorge um die gefangenen RAF Mitglieder mit dem vermeintlichen Vernichtungswillen des postfaschistischen Staates Bundesrepublik in seiner imperialistischen Verbindung mit den USA verschmolzen wurde 2 Rote Armee Fraktion Bearbeiten Nach der Verhaftung des Kerns der ersten RAF Generation im Juni 1972 Baader Ensslin Meinhof Raspe Meins Gerhard Muller schloss sich Grams der Sozialistischen Initiative Wiesbaden an Spater engagierte er sich in einer undogmatischen Rote Hilfe Gruppe die die inhaftierten RAF Mitglieder wahrend des Hungerstreiks 1974 unterstutzte So solidarisierte sich Grams mit den Haftlingen und besuchte einige von ihnen in der von ihm als unmenschlich empfundenen Haft Zudem ubernahm er gelegentlich Kurierdienste fur die RAF 3 Als 1978 Willy Peter Stoll von einem Polizisten erschossen wurde fanden sich in dessen Notizbuch Hinweise auf Wolfgang Grams Grams wurde verhaftet und sass in Frankfurt am Main 153 Tage in Untersuchungshaft Nach seiner Entlassung erhielt er Haftentschadigung in Hohe von 10 Mark pro Hafttag 4 Spater lernte Grams Birgit Hogefeld kennen Als Paar bezogen sie zusammen eine Wohnung Hogefeld und Grams gingen 1984 in den Untergrund schlossen sich der Kommandoebene der Rote Armee Fraktion an und bauten die dritte RAF Generation mit auf 1985 entdeckte die Polizei eine konspirative Wohnung der RAF in Tubingen und fand Fingerabdrucke von Christoph Seidler Barbara Meyer Horst Ludwig Meyer Thomas Simon Eva Haule und auch Wolfgang Grams Am 15 Februar 1987 wurde in der Tagesschau ein Suchaufruf nach Grams und Hogefeld gesendet Im Herbst 1990 kam es zum letzten Treffen Grams mit seinen Eltern im Taunus Bad Kleinen Bearbeiten Hauptartikel GSG 9 Einsatz in Bad Kleinen Am 27 Juni 1993 sollte Grams zusammen mit Birgit Hogefeld im Verlauf eines GSG 9 Einsatzes in Bad Kleinen auf dem dortigen Bahnhof festgenommen werden Die Festnahme von Hogefeld verlief erfolgreich Grams floh auf den Bahnsteig 3 4 und eroffnete das Feuer auf die nacheilenden Beamten In dem Schusswechsel traf Grams den 26 jahrigen GSG 9 Beamten Michael Newrzella todlich und verletzte einen weiteren schwer Er selbst wurde funfmal getroffen und sturzte schwer verletzt auf die Gleise Grams wurde per Helikopter in die Notfallaufnahme der Medizinischen Universitat zu Lubeck gebracht wo er kurz darauf starb 5 Als Todesursache wurde ein an der Schlafe aufgesetzter Kopfschuss ausgemacht Grams wurde am 6 August 1993 auf dem Wiesbadener Sudfriedhof beigesetzt 6 Die genauen Umstande seines Todes konnten nicht restlos geklart werden 7 Mitglieder der GSG 9 widersprachen sich in ihren Aussagen teilweise 8 Ausserdem wurden Fehler bei der Spurensicherung gemacht Das Projektil welches fur den todlichen Kopfschuss bei Grams verantwortlich war wurde nicht gefunden Das hat eventuell Spuren vernichtet die hatten belegen konnen dass Grams erst Newrzella in einem Schusswechsel todlich verletzte um sich dann getroffen und in der geschilderten ausweglosen Situation selbst zu erschiessen Vor der Obduktion wurden Grams Hande gewaschen um ihn eindeutig daktyloskopisch zu identifizieren sein Kopf gewaschen und einige Haare weggeschnitten und weggeworfen was mogliche Spuren beseitigte Der Kriminalwissenschaftler Wolfgang Lichtenberg bezeichnete diese Vorgange als nicht korrekt 9 Vor allem im linken Spektrum ist der Verdacht verbreitet Grams sei von einem GSG 9 Mann gezielt getotet worden obwohl er bereits kampfunfahig war Das behaupteten unabhangig voneinander zwei Zeugen die dem Fernsehmagazin Monitor und dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel einige Tage spater Auskunft gaben und von einer Hinrichtung sprachen Daraufhin kam es auch wegen Falschinformationen und unzureichender Spurensicherung durch die Ermittlungsbehorden zu einer Vertrauenskrise der Offentlichkeit in die Sicherheitsorgane die zum Rucktritt des Bundesinnenministers Rudolf Seiters am 4 Juli 1993 und zur Versetzung des Generalbundesanwaltes Alexander von Stahl in den Ruhestand fuhrte Der von Hans Leyendecker geschriebene Spiegel Titel berief sich auf einen angeblichen Zeugen aus dem GSG 9 Kommando Eine spatere Uberprufung von Leyendeckers Angaben durch die Spiegel interne Relotius Kommission ergab 2019 Zweifel ob der angebliche Zeuge tatsachlich existiert hatte 10 Am 29 Oktober 2020 bezeichnete der Spiegel seine damalige Berichterstattung als einen journalistischen Fehler und distanzierte sich 11 12 Durch die folgenden Untersuchungen und funf rechtsmedizinische Gutachten wurden die Geschehensablaufe im Folgenden jedoch insoweit geklart dass die Aussagen der beiden Zeugen die auch in sich widerspruchlich waren von der ermittelnden Staatsanwaltschaft Schwerin nicht als glaubwurdig eingestuft wurden 13 Die Staatsanwaltschaft stellte im Januar 1994 ihre Ermittlungen gegen die beteiligten GSG 9 Beamten ein demnach beging Grams mit einem aufgesetzten Kopfschuss Suizid 14 Auch Jahre nach den Vorfallen wurden Texte und Bucher veroffentlicht die die Ergebnisse der Untersuchung bezweifeln oder angreifen 15 Auch Grams Eltern gingen davon aus dass ihr Sohn von GSG 9 Beamten gezielt getotet worden war Die Generalstaatsanwaltschaft Rostock lehnte ihre Beschwerde gegen die Verfahrenseinstellung ab Ein Klageerzwingungsverfahren vor dem Oberlandesgericht Rostock wurde am 29 Marz 1996 als unbegrundet verworfen eine Verfassungsbeschwerde am 17 Juli 1996 vom Bundesverfassungsgericht nicht zur Entscheidung angenommen Die Zivilklage der Eltern vor dem Landgericht Bonn auf Erstattung der Uberfuhrungs und Beerdigungskosten ihres Sohnes wurde mit der Begrundung abgewiesen dass fur einen aufgesetzten Schuss durch einen GSG 9 Beamten auch nach Ausschopfen aller Erkenntnismoglichkeiten keinerlei Umstande sprachen und erhielt nach dem Verzicht auf Revision Rechtskraft 16 Die Menschenrechtsbeschwerde beim Europaischen Gerichtshof fur Menschenrechte in Strassburg wurde am 5 Oktober 1999 einstimmig als unbegrundet abgewiesen die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Schwerin seien korrekt durchgefuhrt worden Als Stand der zeithistorischen Erkenntnis hielt die Historikerin und Terrorismus Expertin Petra Terhoeven 2017 fest Grams habe von mehreren Polizeikugeln getroffen sich das Leben genommen Geruchte einer Hinrichtung hatten sich uber Jahre gehalten seien aber schliesslich widerlegt worden 17 DNA Analyse im Fall Rohwedder Bearbeiten Wolfgang Grams ist die Beteiligung an keiner der Gewalttaten nachgewiesen worden zu denen sich die dritte RAF Generation bekannt hat Auch die Ermordung des damaligen Treuhand Chefs Detlev Rohwedder im April 1991 zu dem sich die RAF in einem am Tatort gefundenen Schreiben und spater wiederholt bekannt hatte war ebenso lange vollig ungeklart Im Jahr 2001 konnte ein Haar das von einem Handtuch vom Rohwedder Tatort stammte durch eine DNA Analyse zweifelsfrei Grams zugeordnet werden Die Bundesanwaltschaft benannte Grams nicht als Tatverdachtigen da sie dieses Indiz als nicht ausreichend bewertete 18 Auf eine Anfrage der PDS Bundestagsfraktion 19 erklarte die Bundesanwaltschaft eine Uberprufung von Haaren sei auch zu einem fruheren Zeitpunkt ohne eine DNA Analyse moglich gewesen aber nicht durchgefuhrt worden weil nach Grams Tod zwar eine Blut aber keine Haarprobe entnommen worden sei 20 Wolfgang Kraushaar sieht durch dieses Indiz eine hohe Wahrscheinlichkeit dass Grams in das Verbrechen verstrickt gewesen sein musste 21 Rezeption BearbeitenGrams wurde postum zusammen mit dem von der RAF ermordeten Deutsche Bank Vorstandssprecher Alfred Herrhausen im mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm Black Box BRD portratiert 22 Der Film von Andres Veiel erzahlt die Verschrankung der Lebenswege von Herrhausen und Grams Dabei kamen in zahlreichen Interviews Verwandte und Freunde beider Protagonisten ebenso zu Wort wie ehemalige Kollegen von Herrhausen und seine Ehefrau Waltraud Literarisch verarbeitete den gescheiterten Festnahmeversuch in Bad Kleinen und dessen juristische Aufarbeitung Christoph Hein in seinem 2005 erschienenen Roman In seiner fruhen Kindheit ein Garten der 2006 auch als Theaterstuck aufgefuhrt wurde Auch der Krimi Autor Wolfgang Schorlau nahm sich in seinem Roman Die Blaue Liste des Themas an Die Punk Bands WIZO Slime und Kapitulation B o N n stellen das Geschehen von Bad Kleinen als absichtliche Totung durch die GSG 9 dar Auch die Punk Band Dritte Wahl widmete Grams Tod ein Lied Literatur BearbeitenAlexander Strassner Biographisches Portrat Wolfgang Werner Grams In Jahrbuch Extremismus amp Demokratie Band 17 2005 S 184 194 Andres Veiel Black Box BRD Alfred Herrhausen die Deutsche Bank die RAF und Wolfgang Grams Fischer Taschenbuch Frankfurt 2004 ISBN 3 596 15985 7 Butz Peters Der letzte Mythos der RAF Das Desaster von Bad Kleinen Wer erschoss Wolfgang Grams Ullstein Berlin 2006 ISBN 3 550 07865 X besonders S 21 30 Kurzbiographie mit Bildern Weblinks BearbeitenLiteratur von und uber Wolfgang Grams im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek Fahndungsfoto bei NDR deEinzelnachweise Bearbeiten Gutenbergschule Wiesbaden Jahrbuch 1966 1968 Wiesbaden 1968 Schulerstatistik S 108 Petra Terhoeven Die Rote Armee Fraktion Eine Geschichte terroristischer Gewalt Beck Wissen Band 2878 C H Beck Munchen 2017 ISBN 978 3 406 71235 7 S 101 f Christoph Seils RAF Das Ende des Schreckens In Die Zeit 20 April 2008 Willi Winkler Die Geschichte der RAF Rowohlt Reinbek bei Hamburg 2008 S 397 Aktion Weinlese In Die Zeit 20 August 1993 ID Archiv im IISG Hrsg Bad Kleinen und die Erschiessung von Wolfgang Grams ID Archiv Berlin und Amsterdam 1994 ISBN 3 89408 043 4 S 29 PDF Grams beigesetzt In Neues Deutschland 7 August 1993 Heribert Prantl RAF Desaster in Bad Kleinen Erschutternder Einsatz In Suddeutsche Zeitung 27 Juni 2013 S 2 Butz Peters Der letzte Mythos der RAF 2006 S 157 159 Das gehort zu den Todsunden In Der Spiegel Nr 48 1993 online 19 November 1993 Interview mit dem Kriminalwissenschaftler Wolfgang Lichtenberg uber die Spurensicherung in Bad Kleinen Georg Altrogge Todesschuss von Bad Kleinen Spiegel rollt 26 Jahre alte Recherche neu auf WeltN24 22 Dezember 2019 In eigener Sache Bericht der Aufklarungskommission zum Fall Der Todesschuss In spiegel de 29 Oktober 2020 abgerufen am 1 November 2020 Der Todesschuss Abschlussbericht der Aufklarungskommission zur Titelgeschichte uber den Antiterroreinsatz in Bad Kleinen am 27 Juni 1993 Heft 27 1993 PDF In Spiegel de 29 Oktober 2020 abgerufen am 1 November 2020 Eine ausfuhrliche Auseinandersetzung mit den Gutachten Zeugenaussagen und Argumenten findet sich bei Landgericht Bonn Urteil vom 29 September 1998 Aktenzeichen 1 O 274 96 Volltext bei Openjur Journalistisch wurde das aufgearbeitet bei Butz Peters Der letzte Mythos der RAF 2006 Abschnitt Untersuchungen S 151 218 Egmont R Koch Zugriff im Tunnel Das todliche Drama von Bad Kleinen Produktion SWR NDR 2013 YouTube Dieses Ergebnis wird auch in der Wissenschaft einhellig bestatigt siehe etwa Steffen Kailitz Politischer Extremismus in der Bundesrepublik Deutschland Eine Einfuhrung VS Verlag fur Sozialwissenschaften Wiesbaden 2004 ISBN 3 531 14193 7 S 117 Alexander Strassner Perzipierter Weltburgerkrieg Rote Armee Fraktion in Deutschland In ders Hrsg Sozialrevolutionarer Terrorismus Theorie Ideologie Fallbeispiele Zukunftsszenarien VS Verlag fur Sozialwissenschaften Wiesbaden 2008 ISBN 978 3 531 15578 4 S 209 236 hier S 226 f Stefan Aust Der Baader Meinhof Komplex Hoffmann und Campe Hamburg 1985 zitiert nach der Neuausgabe 2008 ISBN 978 3 455 50029 5 S 877 Siehe das Buch Bad Kleinen und die Erschiessung von Wolfgang Grams online in gekurzter Fassung bei Nadir org Siehe auch Kein Friede Hrsg Die Niederlage der RAF ist eine Niederlage der Linken Bad Kleinen Steinmetz und der Bruch in der RAF ein vorlaufiger Bericht 3 Auflage AWI 1992 Frankfurt am Main 1994 online Memento vom 7 August 2007 im Internet Archive Landgericht Bonn Urteil vom 29 September 1998 Aktenzeichen 1 O 274 96 Volltext bei Openjur Randnummern 130 und 136 Petra Terhoeven Die Rote Armee Fraktion Eine Geschichte terroristischer Gewalt Beck Wissen Band 2878 C H Beck Munchen 2017 ISBN 978 3 406 71235 7 S 105 Neue Erkenntnisse zum Mordanschlag auf Dr Detlev Karsten Rohwedder Pressemitteilung In Generalbundesanwalt de 16 Mai 2001 Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion der PDS Neue Verdachtsmomente des Generalbundesanwalts im Mordfall Rohwedder und Berichte uber eine angebliche neue RAF BT Drs 14 6297 18 Juni 2001 PDF 44 kB Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion der PDS BT Drs 14 6525 2 Juli 2001 PDF 52 kB Wolfgang Kraushaar Die blinden Flecken der RAF Klett Cotta Stuttgart 2017 ISBN 978 3 608 98140 7 S 25 Dietrich Kuhlbrodt Jeder war ein Staatsfeind Interview mit Andres Veiel In die tageszeitung 23 Mai 2001 Volker Hummel Die Radikalitat des Karrieristen Herrhausen und des Terroristen Grams Andres Veiel uber seinen Film Black Box BRD In Telepolis 24 Mai 2001 Interviews mit dem Regisseur Normdaten Person GND 119261685 OGND AKS LCCN n95112933 VIAF 35262345 Wikipedia Personensuche PersonendatenNAME Grams WolfgangALTERNATIVNAMEN Grams Wolfgang Werner Grams GaksKURZBESCHREIBUNG deutscher Terrorist der Rote Armee FraktionGEBURTSDATUM 6 Marz 1953GEBURTSORT WiesbadenSTERBEDATUM 27 Juni 1993STERBEORT LubeckAbgerufen von https de wikipedia org w index php title Wolfgang Grams amp oldid 206019641, wikipedia, wiki, deutsches, deutschland,

buch

, bücher, bibliothek,

artikel

, lesen, herunterladen, kostenlos, kostenloser herunterladen, MP3, Video, MP4, 3GP, JPG, JPEG, GIF, PNG, Bild, Musik, Lied, Film, Buch, Spiel, Spiele
Kontaktiere uns